Certified Insurance Risk Manager Solvency II – Schaden/Unfall

Risikomanagement unter Solvency II

  • Konzept

    Mit der Einführung von Solvency II  erlebt die Versicherungsbranche aktuell einen Paradigmenwechsel. Dies erfordert gut ausgebildete Mitarbeiter, die neue komplexe aufsichtsrechtliche Anforderungen eigenverantwortlich in Fachkonzepte umsetzen.


    Der DVA-Lehrgang „Funktionsspezialisierung unter Solvency II“ vermittelt in den Kernbereichen

    • Risikomanagement
    • Compliance
    • Interne Revision

    relevante Fachkenntnisse, die dazu beitragen, die in Solvency II festgelegten Qualifikationsanforderungen an die Funktionsträger zu erfüllen.


    In praxisnahen Lehrveranstaltungen werden Kernaufgaben, Werkzeuge und Verantwortlichkeiten funktionsorientiert erläutert und Ansätze zur Umsetzung von Solvency II aus führenden Versicherungsunternehmen vorgestellt.


    Das Lehrgangskonzept umfasst

    • Aufgaben einzelner Governance-Funktionen
    • Möglichkeiten der Funktionsausgestaltung im Versicherungsunternehmen
    • aufbau- und ablauforganisatorischen Aspekte
    • Tätigkeitsschwerpunkte
    • Methoden und Instrumente
    • Beleuchtung der Schnittstellen zu anderen Funktionen und Bereichen
    • praktische Hinweise und Erfahrungsberichte zur Behandlung spezieller Themen

    Der Lehrgang eignet sich für Personen aus den Bereichen

    • Asset-Liability-Management,
    • Risikocontrolling und –steuerung
    • Betriebswirtschaft und Finanzen
    • Controlling und Planung
    • Kapitalanlage und Portfoliomanagement,
    • Recht und Compliance
    • Interne Revision
    • Mathematik
    • Aktuariat
    • Produktentwicklung
    • sowie aller Sparten der Versicherungswirtschaft

    Weitere Informationen erhalten Sie auch in der ausführlichen Informationsbroschüre Funktionsspezialisierung unter Solvency II (DVA).

  • Ziele / Nutzen

    Neben den grundlegenden Themen des Risikomanagements wählen Sie Ihren Schwerpunkt für Ihre Praxis aus und befassen sich mit den jeweiligen spezifischen Besonderheiten der Schaden- und Unfallversicherung.

    Nach Absolvierung des Lehrgangs zählen Sie zu den wichtigen Kompetenzträgern in diesem Themenkomplex.

    Bei Interesse können Sie die Wahlpflichtmodule zu vergünstigten Konditionen in allen Bereichen absolvieren. Bitte sprechen Sie uns an.

  • Inhalte

    Modul 1 – für alle Teilnehmer
    Risikomanagement in Versicherungsunternehmen

    • Grundgedanken der Risikotragfähigkeit
    • Einbindung des Risikomanagements in die Unternehmenssteuerung
    • Ausgesuchte Schnittstellen des Risikomanagements
    • Handhabung operationeller Risiken
    • Verantwortlichkeiten, Informations- und Dokumentationspflicht
    • Risikoberichterstattung

    Modul 2.2 – Schaden/Unfall

    Integriertes Risikomanagement in der Schaden- und Unfallversicherung

    • Versicherungstechnische Rückstellungen / Prämien- und Reserverisiko
    • Katastrophenrisiken
    • Behandlung von HUK-Renten
    • Steuerungskennzahlen
    • Datenqualität / Datenhaushalte
    • Prämien- und Reserverisiko im Internen Modell
    • Elementargefahrenmodellierung für ein Internes Modell
    • Rückversicherung im Internen Modell


    Definition, Einordnung und Motivation ALM

    • Einordnung, Definition und Inhalte von ALM
    • Typische Fragestellungen
    • Entwicklung regulatorischer Anforderungen zum Risikomanagement


    Aufbau und Anwendung von ALM Modellen

    • Komponenten im Modell und deren Zusammenspiel
    • Grundlagen wertorientierte Steuerung

    Risiken der Kapitalanlagen unter Solvency II

  • Teilnahmeinformationen

    Voraussetzung

    Teilnahme nur für Mitarbeiter der GDV-Mitgliedsunternehmen nach bestandener Zulassungsprüfung möglich.

    Zielgruppe

    Mitarbeiter, die Aufgaben im Risikomanagement in Zusammenhang mit der Umsetzung von Solvency II übernehmen

     

     

  • Prüfung

    Die Abschlussprüfung umfasst die Bereiche

    1. Risikomanagement im Versicherungsunternehmen
    2. Risiken der Kapitalanlagen
    3. Integriertes Risikomanagement Schaden- / Unfallversicherung
    4. ALM (Wahlpflichtbereiche: Lebensversicherung, Schaden-/ Unfallversicherung, Krankenversicherung)

    Nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat "Certified Insurance Risk Manager Solvency II (DVA)". 

    Die Teilnahme an dieser Weiterbildung ist nur mit bestandener Zulassungsprüfung möglich.

3.495,00
MwSt.-frei
zzgl. 250,- € Prüfungsgebühr (297,50 € inkl. MwSt.)
Web-Code
V593

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren