seminartitle

Geprüfter Facharchitekt (DVA)

Entwicklung von Fach- und Methodenkompetenz

  • Konzept

    Die Bedeutung der Schnittstelle zwischen den Fachabteilungen und der Informationstechnologie im Unternehmen wächst ständig. Der Facharchitekt kennt die unterschiedlichen Anforderungen der Fachabteilungen und der Kunden und fungiert als Schnittstelle zur Anwendungsentwicklung, die diese Anforderungen adäquat in Informationstechnologie transportiert. Darüber hinaus strukturiert der Facharchitekt die Fachlichkeit und deren Zuschnitte u. a. unter Wiederverwendbarkeitsaspekten und eindeutiger Zuständigkeit. Damit der Facharchitekt diese wichtigen Aufgaben im Unternehmen erfüllen kann, bedarf es einer hohen Fach- und Methodenkompetenz. Besitzt der Facharchitekt diese Kernkompetenzen, trägt er wesentlich zum nachhaltigen Unternehmenserfolg bei.

    Der Lehrgang „Geprüfte/-r Facharchitekt/-in in Versicherungsunternehmen (DVA)“ bietet deshalb ein flexibles Konzept, das den individuellen (Markt-) Anforderungen von (angehenden) Facharchitekten gerecht wird.

    Lehrgangsbeginn ab September 2017

  • Ziele / Nutzen

    Die Seminare versetzen Facharchitekten in die Lage, den vielfältigen Marktanforderungen gerecht zu werden, und ihren individuellen Beitrag zu einer systematischen Weiterentwicklung einer effizienten Projekt- und Prozessstruktur im Unternehmen zu leisten.

    Die Teilnehmer erlernen

    • Inhalte, die im Arbeitsalltag eines Facharchitekten unabdingbar sind
    • Hilfsmittel, damit Facharchitekten die tägliche Arbeit organisieren, strukturieren und optimieren können
    • wichtige Methoden und Instrumente sowie Anwendungstechniken auf Grundlage des Business Analysis Body of Knowledge (BABOK)
    • Fähigkeiten in der Koordination, der Planung und der Prozesssteuerung
    • Informationen zu filtern, auszuwerten und aufzubereiten
    • Basiskompetenzen zur Bewertung /Argumentation von fachlichen System-/ Komponentenzuschnitten
    • Methodisches Rüstzeug zur operativen Erstellung von Fachkonzepten.
  • Inhalte

    Facharchitektur – Grundlagen

    • Der Architekturbegriff – allgemein
    • Abgrenzung des Facharchitekturbegriffes von anderen Architekturbegriffen
    • Aufgaben, Nutzen und Basiskompetenzen der Facharchitektur / eines Facharchitekten
    • Inhaltliche und methodische Gestaltungsgrundsätze und ihr Einfluss auf fachliche Zuschnitte
    • Facharchitekturmodell / Metamodell
    • Stakeholdermanagement
    • Facharchitekturmanagement
    • Schnittstellen / Services

    Einführung in die Anforderungserhebung / das Anforderungsmanagement

    Fachliches Lösungsdesign / Fachkonzeption

    • Inhalte, Ziele und Qualitätskriterien der Fachkonzeption
    • Fachkonzeptionsmethodik (Spezifikation / Modellierung) / -prozess
    • Rahmendokument
    • Prozessbeschreibungen
    • Funktionsablaufbeschreibungen (Use Case Beschreibungen, Aktivitätsdiagramme)
    • UML-Klassenmodelle
    • Beschreibung von Businesslogik
    • Maskenbeschreibungen
    • Weitere UML-Diagramme
    • Stakeholder gerechte Ergebnistypen

    Fachtestkonzeptionen

    • Grundsätzliche Rahmenbedingungen der Testdurchführung
    • Strukturierung von Fachtestkonzepten auf Basis von Fachkonzeptions-Ergebnistypen
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Führungskräfte und Mitarbeiter aus der Betriebsorganisation, den Strategie- und Fachbereichen, der IT-Koordination und der Anwendungsentwicklung.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, sowie Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unterbringung

    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung ein Hotelbuchungsformular, mit dem Sie die gewünschte Zimmerbuchung im Seminarhotel vornehmen können.

  • Prüfung

    Für den Branchen-Abschluss ist die Teilnahme an beiden Modulen erforderlich. Mit Bestehen der schriftlichen Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat "Geprüfte/-r Facharchitekt/-in (DVA)".

    Der Lehrgang sollte innerhalb von zwei Jahren absolviert werden. Ansonsten behält sich die DVA eine Nachberechnung in Höhe der Preisersparnis gegenüber der Einzelseminarbuchung vor.

1.795,00
zzgl. ges. Mwst.
2.136,05 € inkl. MwSt. Die Rechnungsstellung erfolgt vor jedem Seminar / jeder Prüfung separat.
Web-Code
V417
Buchung

Klicken Sie auf Ihren nächsten Karriereschritt für weitere Informationen.

Die Bildungsarchitektur enthält die wichtigsten anerkannten Lehrgänge der Versicherungswirtschaft – jeder Abschluss führt zu einem Anschluss.

Bachelor of Insurance Management (B.A.) Experten für den Vertrieb Geprüfte /-r Fachmann /-frau für Immobiliardarlehensvermittlung IHK Geprüfte Managementfunktionen (DVA) Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen IHK Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Geprüfte/r Versicherungsfachmann/-frau IHK Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen Spezialisten Produktmanagement (DVA)

Diese Seminare könnten Sie auch interessieren