Ladungssicherung für Sachverständige – Seetransport

Richtige Ladungssicherung auf See in allen Fahrtgebieten

  • Konzept

    Das Modul „Seetransport“ zeigt die korrekte Ladungssicherung auf Schiffen. Denn kleinste Fehler können zu großen finanziellen Verlusten oder gar zu Personenschäden führen. Das hohe Maß an Verantwortung für Verlader, Transportunternehmer, Lademeister und Fahrer setzt eine theoretische und praktische Qualifizierung voraus.

    Lehrgänge für die individuelle Qualifizierung

    Der Lehrgang ist modular aufgebaut und gibt die Möglichkeit, zielgerichtet und zeitsparend Beförderungs-Know-how zu erwerben. Die Anzahl der Module ist flexibel wählbar, lediglich eine Teilnahme am Grundlagenmodul ist verpflichtend.

    Die weiteren Module des Qualifizierungsprogramms sind:

    Branchenanerkannter Abschluss

    Die Teilnehmer erhalten mit erfolgreichem Abschluss eines der vier Qualifizierungsbausteine den entsprechenden Zertifikatsabschluss.

  • Ziele / Nutzen

    Dieser Lehrgang behandelt die notwendigen Sicherungsmaßnahmen nach den bekannten Regelwerken, wie dem CSS-Code und dem CTU-Code. Insbesondere wird der Projektladung ein inhaltlicher Schwerpunkt gewidmet.

  • Inhalte

    Themen

    • Belastungen, Ladungsverhalten, Sicherungsprinzipien
    • Schiffsspezifische Lastannahmen gemäß CSS-Code
    • Festigkeit, Elastizität, Einsatzkriterien von Ladungssicherungsmitteln
    • Planung und Bilanzierung von Sicherungsanordnungen
    • Übergroße Schwerstücke, Lastannahmen für Transporte auf Bargen 
    • Fallstudien
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Die Lehrgänge sind zugeschnitten für Personen, die die Tätigkeit eines Sachverständigen für Transport aufnehmen wollen oder bereits ausüben, aber auch für fahrende Nautiker sowie Reederei- und Stauereiinspektoren. Des Weiteren können auch andere Berufe und Tätigkeitsfelder profitieren. So waren in der Vergangenheit unter den Teilnehmern der Lehrgänge auch Schifffahrtkaufleute, Fachjuristen, Versicherungskaufleute und Polizeibeamte, also Berufsgruppen, die in der Praxis im gesamten Umfeld von Transporttechnik und Transportschäden zu finden sind.

    Teilnahmegebühr

    • Grundlagenmodul + 1 Modul: 1.380,- € netto
    • Grundlagenmodul + 2 Module: 1.995,- € netto
    • Grundlagenmodul + 3 Module: 2.610,- € netto

    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unterbringung

    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung ein Hotelbuchungsformular, mit dem Sie die gewünschte Zimmerbuchung im Seminarhotel vornehmen können.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

  • Prüfung

    Nach Bestehen eines schriftlichen Tests erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Ladungssicherung für Sachverständige - Seetransport“. Teilnehmer, die ein oder mehrere Bestandteile des Lehrgangs erfolgreich absolviert haben, werden auf Wunsch in die White-List unter www.tis-gdv.de aufgenommen.

Web-Code
V325
Preis

1.380,00 zzgl. ges. Mwst.

1.642,20 € inkl. MwSt. (Grundlagen + 1 Modul)

mehr Details