Ladungssicherung für Sachverständige - Umschlag von Projektladung

Risiken einschätzen und Lösungen anwenden

  • Konzept

    Basierend auf physikalischen Grundlagen vermittelt dieser Lehrgang einen einheitlichen Umgang mit Begriffen, Verfahren, Richtlinien und Normen. Das modulare Lehrgangskonzept ermöglicht es Ihnen, sich Wissen bedarfsorientiert anzueignen.

    Lehrgänge für die individuelle Qualifizierung

    Der Lehrgang ist modular aufgebaut und gibt die Möglichkeit, zielgerichtet und zeitsparend Beförderungs-Know-how zu erwerben. Die Anzahl der Module ist flexibel wählbar, lediglich eine Teilnahme am Grundlagenmodul ist verpflichtend.

    Die weiteren Module des Qualifizierungsprogramms sind:

    Branchenanerkannter Abschluss

    Die Teilnehmer erhalten mit erfolgreichem Abschluss eines der drei Qualifizierungsbausteine den entsprechenden Zertifikatsabschluss.

  • Ziele / Nutzen

    Große Maschinenteile, Industrieausrüstungen, Land- und Wasserfahrzeuge und andere Projektladungen stellen hohe Anforderungen an die logistische Planung und Abwicklung.

    Die Qualifizierung "Umschlag von Projektladung" behandelt die Bereiche "Umschlag mit Bordkranen" und "Bettung von Schwerstücken im Schiff". Diese Vorgänge enthalten Risiken, deren Abschätzung und Minderung Berechnungen erfordern, die überwiegend nicht durch Richtlinien oder Normen vorgegeben sind, sondern auf Grundlage der technischen Mechanik entwickelt werden.

    Die Teilnehmer lernen

    • komplexe Lösungsvorschläge kennen,
    • Fachbegriffe zur Umschlagspraxis und zur anwendungsgerechten Handhabung
      kennen,
    • Berechnungen zum sachgerechten Umschlag durchzuführen,
    • Planung von Umschlagsvorgängen vorzunehmen.
  • Inhalte
    • Anschlagmittel: Festigkeit, Elastizität, Einsatzplanung
    • Berechnungen zum sachgerechten Umschlag
    • Planung von Umschlagsvorgängen
    • Stabilität von Primär- und Sekundäraufhängungen
    • Umschlagsplanung, Zertifizierung von Kranumschlag nach DNV/GL/ND
    • Schiffsstabilität beim Umschlag, Ballastoperation und Personal-Logistik
    • Belastung von Stauflächen auf Seeschiffen, Balkentheorie
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Die Lehrgänge sind zugeschnitten für Personen, die die Tätigkeit eines Sachverständigen für Transport aufnehmen wollen oder bereits ausüben, aber auch für fahrende Nautiker sowie Reederei- und Stauereiinspektoren. Des Weiteren können auch andere Berufe und Tätigkeitsfelder profitieren. So waren in der Vergangenheit unter den Teilnehmern der Lehrgänge auch Schifffahrstkaufleute, Fachjuristen, Versicherungskaufleute und Polizeibeamte, also Berufsgruppen, die in der Praxis im gesamten Umfeld von Transporttechnik und Transportschäden zu finden sind.

    Teilnahmegebühr

    • Grundlagen + 1 Modul: 1.380,- € netto
    • Grundlagen + 2 Module: 1.995,- € netto
    • Grundlagen + 3 Module: 2.610,- € netto

    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unterbringung
    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung ein Hotelbuchungsformular, mit dem Sie die gewünschte Zimmerbuchung im Seminarhotel vornehmen können.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

  • Prüfung

    Nach Bestehen des schriftlichen Tests erhalten Teilnehmer das Zertifikat Ladungssicherung - Umschlag von Projektladung. Teilnehmer, die ein oder mehrere Qualifizierungen erfolgreich absolviert haben, werden auf Wunsch in die White-List unter www.tis-gdv.de aufgenommen.

Web-Code
V327
Preis

1.380,00 zzgl. ges. Mwst.

1.642,20 € inkl. MwSt. (Grundlagen + 1 Modul)

mehr Details