Neu

Regulation und digitale Disruption

Versicherungen im Umbruch – Zertifikatskurs an der Universität Maastricht

  • Konzept

    Die School of Business and Economics der Universität Maastricht und die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) bündeln ihre Expertisen und bieten ein zweitägiges Seminar an.

    Die Teilnehmer/innen lernen über

    • aktuelle ökonomische Herausforderungen im Umfeld der Versicherungsunternehmen,
    • neue und traditionelle Geschäftsmodelle der Versicherer,
    • Auswirkungen von Solvency II, Niedrigzinsumfeld und digitaler Revolution auf Kapitalanlage, Risikomanagement und Governance,
    • Konsequenzen von Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung für das Produkt- und Serviceportfolio.

    Die Universität Maastricht ist eine der wenigen Universitäten, die von den drei wichtigsten internationalen Akkreditierungsorganisationen anerkannt und sich damit das höchste Prädikat „Triple Crown“ verdient hat. Die Universität Maastricht ist weltweit bekannt für ihr innovatives Unterrichtskonzept, das sich dadurch auszeichnet, dass die Dozenten Teilnehmer/innen ermutigen und anspornen in einen interaktiven Dialog einzusteigen und zusammen neue Lösungsansätze zu kreieren.

     
    Foto: Seminarort ist die School of Business and Economics der Universität Maastricht im Herzen der Stadt Maastricht. 

    Das Seminar ist kombinierbar mit einem "Change Design Workshop", der ebenfalls in Maastricht stattfindet.

    Eindrücke vom Seminar:

  • Inhalte

    Das Seminar teilt sich in mehrere miteinander verknüpfte Teile. Im ersten Teil werden die Teilnehmer/innen an die Herausforderungen im regulatorischen Umfeld der Versicherungsunternehmen herangeführt. Im zweiten Teil geht es um Herausforderungen im Umfeld der Digitalisierung. Im dritten Teil wird in einem interaktiven Workshop eine holistische und integrative Perspektive in Bezug auf auf beide Themen entwickelt.

    Teil 1: Regulierung
    Dozent: Dr. Thomas Post, Assistant Professor for Finance, Maastricht University

    • Heranführung an die neuen regulatorischen Herausforderungen im Umfeld der Versicherungsunternehmen
    • Betrachtung regulatorischer Veränderungen (Solvency II, PSD2 u.a.) Niedrigzinsumfeld Geschaeftsmodell, Kapitalanlage, Risikomanagement und Governance, Vertrieb, und das Produkt- und Serviceportfolio.

    Teil 2: Digitale Disruption
    Dozent: Prof. Dr. Rudolf Muller, Professor für quantitative Informationswissenschaften und wissenschaftlicher Direktor des Business Intelligence und Smart Services (BISS) Institut in Herleen 

    • Einblick in die Treiber der digitalen Disruption und deren Auswirkungen auf das Geschäftsmodell der Versicherer
    • Einführung in wichtige Konzepte und zugrundeliegenden Methodiken der digitalen Welt und Übertragung der Konzepte in Anwendungen im Versicherungswesen und im FinTech-Bereich

      • Big Data
      • Artificial Intelligence
      • Blockchain
      • Data Science

    Das Seminar "Change Design Workshop" ist eine direkte Weiterführung dieses Kurses in den darauffolgenden zwei Tagen. Dort wird behandelt, wie notwendige Veränderungen vorbereitet und umgesetzt werden.

    Das Seminar findet in deutscher Sprache statt.

    Ablaufplan Regulation und digitale Disruption
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Führungskräfte im Bereich Risikomanagement, Governance und Produktentwicklung, die sich mit der Weiterentwicklung des Unternehmens beschäftigen; Absolventen des Bachelor of Insurance Management (DVA) und anderer Bachelor-Studiengänge; Nachwuchsführungskräfte und Young Professionals aus der Versicherungsbranche, deren Talente gefördert werden sollen.

    Der Kurs ist Teil der neuen DVA-Hochschulzertifikatsreihe Innovation in Insurance

    Abschluss
    Nach erfolgreichem Abschluss dieses Seminars erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat der Maastricht University School of Business and Economics. Desweiteren besteht die Möglichkeit, dass das Seminar auf ein MBA-Programm der Maastricht University School of Business and Economics angerechnet werden kann.

    Träger, Dozenten und Ort
    Das Seminar ist eine Gemeinschaftsproduktion der Universität Maastricht School of Business and Economics und der Deutschen Versicherungsakademie (DVA). Die Dozenten sind als Hochschuldozenten an der Universität Maastricht beschäftigt und gehören zu den internationalen Experten in ihrem Feld. Veranstaltungsort ist die School of Business and Economics der Universität Maastricht im Herzen der Stadt Maastricht.

    Der Kurs findet auf Deutsch statt, Englischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

    Inklusivleistungen
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Dinner am ersten Seminartag, das Mittagessen an beiden Tagen, Kaffeepausen, Getränke und Arbeitsunterlagen sowie die Zertifikatserstellung.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V337
mehr Details