Neu

Regulierung von privaten Einbruchdiebstahlschäden in der Praxis

Bewertung von Wertsachen, Verhandlungsstrategien und Übungen anhand von Anschauungsobjekten

  • Ziele / Nutzen

    In kompakter Form werden die theoretischen Grundlagen der Bewertung von Hausratgegenständen sowie die versicherungstechnischen und rechtlichen Grundlagen vermittelt. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Bewertung von Wertsachen. Die Anwendung des erlernten Wissens wird in Form von praxisnahen Übungen und Workshops umgesetzt und vertieft. 

    Die Teilnehmer 

    • erlernen die Bewertung von Hausratschäden und erkennen die Problemstellungen in der Abwicklung von Schäden,
    • entwickeln gemeinsam mit den Referenten Lösungsstrategien,
    • erarbeiten praktische Hinweise zur Regulierungsverhandlung, 
    • üben die selbstständige Bewertung von Wertsachen und Abwicklung von Hausratschäden 
  • Inhalte

    Einführung 

    • Vorbemerkungen
    • Statistik
    • Herausforderungen nach einem ED Schaden 

     
    Aufgaben des Schadenregulierers

    • Terminplanung und -vorbereitung
    • Kontaktaufnahme mit VN
    • Aufgaben vor Ort
    • dazugehörige Übung zu den Fragestellungen im Vorfeld und dem Ablauf der Regulierungsverhandlung vor Ort

     
    Bewertung der Schadenhöhe

    • vertragsrechtliche Grundlagen
    • allgemeiner Hausrat
    • Wertsachen
    • dazugehörige Übung zur Schadenaufstellung, den Obliegenheiten des VN und bearbeitungsrelevanten Inhalten


    Schadennachweis

    • Nachweispflicht des VN zu Schadenumfang und Schadenhöhe
    • Bewertung durch Schadenregulierer
    • Beispiele aus der Rechtsprechung


    Stehlgutliste

    • Bewertung durch Schadenregulierer
    • Was man so alles hört
    • Nachweis - aber wie?
    • Zeugenbeweis
    • Rechtliche Grundlagen 
    • Übung zum Schadennachweis, Anspruchsgrundlage VN und Anschauungsobjekten


    Bewertung von Schmucksachen

    • Schmuckkalkulation
    • Preisindex und Entwicklung
    • Perlenkalkulation
    • Diamanten und Farbedelsteine
    • Behandlung von Edelsteinen
    • Synthesen und Imitationen
    • Goldschmuck
    • Übung zur Bewertung von Edelsteinen, Schmuckstücken und Bewertungsrelevanten Kriterien von Schmucksachen


    Bewertung von Armbanduhren

    • Bewertungskriterien
    • Dokumentation 
    • Positionierung in der Regulierungsverhandlung
    • Übung zum Bewertungsformular für Armbanduhren und Recherchemöglichkeiten


    Regulierungsverhandlung 

    • Versicherungstechnische Grundlagen
    • Einwandbehandlung
    • Situation des VN
    • Verhandlungsstrategien 


    Praktische Übungen und Vertiefung 

    • Bewertung Stehlgutliste
    • Bewertung allgemeiner Hausrat - ausgewählte Warengruppen
    • Bewertung von Antiquitäten, Teppichen, Münzen, Briefmarken, Pelze, Kunstgegenstände, Porzellan…  ausgewählte Beispiele
    • Vorbereitung und Durchführung einer Regulierungsverhandlung anhand der Fallbeispiele
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Das Seminar eignet sich für Mitarbeiter, die in der Außenregulierung eines Sachversicherers tätig sind und Kenntnisse im Bereich der modernen Schadenregulierung erlangen oder intensivieren möchten sowie Quereinsteiger wie zum Beispiel Architekten und Bauingenieure.

    Insbesondere Absolventen des Lehrgangs „Geprüfter Schadenregulierer/-in Sachversicherung (DVA)“ sind dabei angesprochen. Der abgeschlossene Lehrgang ist allerdings keine Voraussetzung zur Teilnahme.

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, sowie Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unterbringung
    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung ein Hotelbuchungsformular, mit dem Sie die gewünschte Zimmerbuchung im Seminarhotel vornehmen können.

Web-Code
V339
Preis

890,00 zzgl. ges. Mwst.

1.059,10 inkl. MwSt.

mehr Details