Risikokennzahlen von Fonds in der Vorsorge- und Investmentberatung

Volatilität, Maximum Drawdown und der Tracking Error zur Beurteilung eines Fonds

  • Inhalte

    Anhand von Kennzahlen kann relativ schnell, aber nicht kritikfrei, auf die Chancen und Risiken eines Fonds geschlossen werden. Gleichermaßen können mit Kennzahlen Fonds vergleichbar, Anlegertypen zugeordnet und in Portfolios eingebaut werden. Eine sorgsame Zusammensetzung eines Portfolios darf sich jedoch nicht ausschließlich auf einige wenige Kennzahlen verlassen.
    Das Modul soll einen groben Überblick über Risikokennzahlen zur Beurteilung eines Fonds geben und die Risikokennzahlen Volatilität, Maximum Drawdown und Tracking Error vergleichsweise detailliert darstellen.
    Für die tägliche Beraterpraxis ist es überdies sehr wertvoll, elegant die Risikokennzahlen in die Beratung einfließen zu lassen.

    Die Teilnehmer kennen die Aussagekraft von

    • Volatilität
    • Maximum Drawdown
    • Tracking Error

    für die Beurteilung von Fonds

    Inhalte:

    • Wie viel Aussagekraft steckt hinter den Risikokennzahlen ‚Volatilität‘,‚Maximum Drawdown‘ und ‚Tracking Error‘
    • Wo liegen die Chancen und die Grenzen dieser Risikokennzahlen
    • Beratungsansätze zur eleganten Erklärung dieser Kennzahlen
    • Kennzahlen am Beispiel konkreter aktiv gemanagter Fonds und ETF

     

  • Teilnahmeinformationen
Web-Code
V7441
Preis

69,00 € MwSt.-frei

mehr Details