Schaden-Controlling

Service- und ertragsorientierte Steuerung der Schadenbereiche

  • Ziele / Nutzen

    Die Qualität der Schadenregulierung nimmt wesentlichen Einfluss auf den nachhaltigen Unternehmenserfolg. Hier beweist sich das bei Vertragsunterzeichnung gegebene Leistungsversprechen. Darüber hinaus liegen in den Schaden- und Leistungsbereichen noch erhebliche Ertragspotenziale, die es zur weiteren Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Ertragskraft des Versicherungsunternehmen zu realisieren gilt.  

    Die Teilnehmer  

    • lernen praxiserprobte Konzepte zur service- und ertragsorientierten Steuerung der Schadenbereiche kennen
    • lernen wesentliche Kennzahlen und Methoden zur Analyse und Steuerung der Schadenentwicklung kennen
    • lernen die wesentlichen Steuerungsgrößen und Instrumente zur Steuerung des Funktionsbereiches "Schadenregulierung" kennen und anzuwenden
    • erhalten konkrete Hinweise zum Aufbau und Einführung eines Steuerungssystems für die Bereiche Schadenmanagement und Schadenregulierung von Sachversicherungen.  

    Dieses Seminar kann im Rahmen des Zertifikatslehrgangs "Geprüfter Controller (DVA)" belegt werden. Ein Einstieg in den Lehrgang ist jederzeit möglich.

  • Inhalte

    Die wesentlichen Produkte des SUHK -Geschäftes

    Das versicherungstechnische Risiko (Ausprägungen und Risikomerkmale ausgewählter Sparten)

    Ziele und Aufgaben des Schadenmanagements

    Steuerung des Schadenaufwandes

    • Klassifikation von Schäden
    • Kennzahlen zur Schadenanalyse und -steuerung
    • Instrumente und Methoden zur Schadenanalyse und prognose (z.B. Treiberbäume; Clusteranalyse;Risikostatistiken; Schadendreiecke)

    Anforderungen an ein effizientes Schadenreporting

    Die Bedeutung des Funktionsbereiches "Schadenregulierung" unter Service- und Ertragsaspekten

    Die Steuerung des Funktionsbereiches "Schadenregulierung"

    • Steuerungsfelder und deren Erfolgsfaktoren
    • Service (Erreichbarkeit; Schnelligkeit; Qualität; etc.)
    • Effizienz (Produktivität; Prozesseffizienz)
    • Profitabilität (Einnahmen; Ressourcen; Leistungen)
    • Operationalisierung der Erfolgsfaktoren durch Zerlegung in messbare Performance - Indikatoren

    Ein Steuerungskonzept für den Funktionsbereich "Schadenregulierung"

    • Ableitung von Zielen
    • Entwicklung einer Balanced Scorecard
    • Maßnahmencontrolling
    • Performance-Monitoring

    Anforderungen an ein Berichtssystem

    Technische und organisatorische Voraussetzungen für den Aufbau eines Controlling-Systems

    Prozess und Inhalte der Implementierung eines Steuerungssystems

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem Controlling sowie anderer Bereiche, insbesondere aus den Bereichen Produktmanagement, Schadenregulierung (SUHK), sowie Betriebswirtschaft, Planung und Rechnungswesen.

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unterbringung
    Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung ein Hotelbuchungsformular, mit dem Sie die gewünschte Zimmerbuchung im Seminarhotel vornehmen können.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V515
Preis

890,00 € netto
1.059,10 € brutto

mehr Details