Steuerrecht Altersversorgung Aktuell

  • Konzept

    Auf der seit vielen Jahren etablierten Tagung "Steuerrecht Aktuell" erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen und steuerrechtlichen Fragestellungen. Dabei wird auch in der Veranstaltung der Fokus um übergreifende Themen erweitert.

    Schwerpunkte sind die aktuelle Steuergesetzgebung sowie aktuelle Themen der betrieblichen Altersversorgung.

    Ihre Vorteile

    • Aktuelles Wissen und Know-how 
    • Vertreter der Finanzverwaltung und hochkarätige Referenten informieren über aktuelle Trends
    • Praxisnahe Lösungsansätze für die direkte Umsetzung im Alltag
    • Sie pflegen und erweitern Ihr Netzwerk

    Pflichtfortbildungsveranstaltung gem. §15 FAO

    Gern erstellen wir Ihnen eine Teilnahmebestätigung zum Nachweis der Anerkennung.

     

     

  • Inhalte

    Die Themen im Rückblick:

    • Überblick über die aktuelle Steuergesetzgebung
    • Rechtsprechungs- und Verwaltungs-Update zur privaten und betrieblichen Altersvorsorge

    Die Altersversorgung ist in Zeiten des Niedrigzinsumfelds im Fluss. Spätestens mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz(BRSG) aus dem Jahr 2017 wurde deutlich, dass in der letzten Großen Koalition der Wille bestand, die private und betriebliche Altersversorgung zwar nicht neu zu erfinden, aber dennoch anzupassen und zu stärken. Insoweit wird sich auch nach dem BRSG das „Rad der Altersversorgung“ weiterdrehen. 

    Mit dem Jahressteuergesetz 2018 wurde das erste „große“ Steuergesetz auf den Weg gebracht. Herr Dr. Landwehr berichtete u. a. hierauf in seinem einleitenden Überblick über die aktuelle Rechtsetzung. Für die tägliche Praxis ist nicht nur die künftige gesetzliche Entwicklung des Steuerrechts von Bedeutung.

    Mindestens ebenso wichtig ist die Sichtweise der Verwaltung. Vor diesem Hintergrund berichteten Herr Dr. Myßen bzw. Herr Adam über ausgewählte Fragen zur steuerlichen Behandlung der privaten Altersvorsorge und gingen hierbei u. a. auch auf das geänderte maßgebliche BMF-Schreiben zur privaten Altersvorsorge ein. Herr Malchau informierte anschließend über steuerliche Entwicklungen in der privaten Altersvorsorge aus Sicht der Versicherungswirtschaft und gab u. a. einen Ausblick auf die geplanten Regelungen für ein europäisches Pan-European Personal Pension Product (PEPP).

    Mit den Neuerungen der betrieblichen Altersversorgung beschäftigten sich Herr Dr. Raulf und Herr Linden. Herr Dr. Raulf übernahm dabei den arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Part, Herr Linden den steuerrechtlichen. Ziel der beiden Referenten war es, einen Überblick über die Neuregelungen zu vermitteln und dabei auch praxisrelevante Anwendungsfragen zu beantworten. Darüber hinaus sind beide auf aktuelle höchstrichterliche Entscheidungen zur bAV eingehen.

    Abgerundet wurde dieser bAV-Block durch einen Vortrag von Herrn Estler zu aktuellen steuerlichen Fragen der betrieblichen Altersversorgung aus Sicht der Betriebsprüfung.

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Diese Konferenz richtet sich an Leiter und Verantwortliche aus den Bereichen Steuern, Kapitalanlagen und Finanz- und Rechnungswesen von Versicherungsunternehmen sowie an Personalverantwortliche, die sich mit dem Thema betriebliche Altersversorgung beschäftigen.

    Teilnahmegebühr

    Die Tagungsgebühr umfasst die Bewirtung während der Veranstaltung und die Tagungsunterlagen.

    • Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 490,- € zzgl. MwSt. (583,10 € inkl. MwSt.).
    • Für die dritte und jede weitere Anmeldung aus einem Unternehmen je Veranstaltungsort gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr pro Person von 245,- € zzgl. MwSt. (291,55 € inkl. MwSt.)

     

     

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V812
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

583,10 € inkl. MwSt.

mehr Details