Transport Schadenverhütungstagung

Diebstahlprävention beim Warentransport auf der Straße

  • Konzept

    Unter dem Motto „Diebstahlprävention beim Warentransport auf der Straße" steht die diesjährige Transport Schadenverhütungstagung am 19./20. März 2019 oder am 24./25. September 2019 in Bremen.


    Ihre Vorteile

    • Aktuelles Wissen und Know-how 
    • Vertreter der Praxis und hochkarätige Referenten informieren über aktuelle Entwicklungen
    • Praxisnahe Lösungsansätze für die direkte Umsetzung im Alltag
    • Sie pflegen und erweitern Ihr Netzwerk

    NEU - Bildungszeit

    Im Rahmen des IDD-Umsetzungsgesetzes 2018 und der Versicherungsvermittlungsverordnung erhalten Sie erstmalig eine Übersicht der behandelten Themen mit der entsprechenden Bildungszeit.

  • Inhalte

    Montag, 18. März 2019

    ab 17.00 Uhr Anreise und Registrierung



    Programm Dienstag, 19. März 2019

    ab 07.45 Uhr Empfang und Registrierung
    Kaffee und Tee


    08.30 Uhr - Diebstahl von Lkw-Ladungen, Erkenntnisse und Maßnahmen des Bundesamtes für Güterverkehr

    Wolfgang Severing - Abteilungsleiter, Bundesamt für Güterverkehr, Köln


    08.55 Uhr - Das organisierte Verbrechen hat Lkw Ladungen im Visier! 
    Die Projektgruppe CARGO bekämpft Planenschlitzer in Deutschland und Europa

    Kriminaldirektor Guido Sünnemann - Abteilungsleiter, Organisierte Kriminalität Projektleiter CARGO, Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt, Magdeburg


    09.55 Uhr - Problemstellung aus Sicht der Warenversicherer 
    Schäden, Kunden, Frequenzen, Schadenverhütungsmaßnahmen Bedingungen

    Werner Hinrichs - Mitglied der Geschäftsleitung, Allianz Esa cargo & logistics GmbH, Bad Friedrichshall


    10.40 Uhr Kaffeepause 


    11.10 Uhr - Problemstellungen aus Sicht der Verkehrshaftungsversicherung
    Schäden, Kunden, Routen, Tageszeiten, Fahrzeuge, organisatorische Schadenverhütungsmaßnahmen, physische Maßnahmen, Schnittstellenkontrollen

    Ingo Schumacher - Leiter VHV/MC (Schaden), KRAVAG-LOGISTIC Versicherungs-AG, Hamburg
    Uwe Lukas - Managing Director, MELES Insurance A/S Niederlassung Deutschland, Kempten


    12.10 Uhr - TAPA, Fight against Cargo Crime – oder wollen wir den Kriminellen das Feld überlassen?

    Thorsten Neumann - Director Risk and Protection Services, Microsoft Corporation, Seattle (USA)
    Chairman, Transported Asset Protection Association EMEA (TAPA EMEA), Oegstgeest (NL)


    12.55 Uhr Mittagessen


    13.55 Uhr - Sicherheitsphilosophie und Schadenverhütungsmaßnahmen beim Transport von Tabakprodukten

    Lorenz Sönnichsen - Berater, Loss Prevention Beratung, Hamburg


    14.55 Uhr - KDNA - eine Möglichkeit zur Diebstahlprävention und Unterstützung bei der Wiederbeschaffung

    Jörg Reimann - Koordinator KDNA/Präsidialstab Polizei Bremen


    BEGINN AUSSTELLUNG / BESICHTIGUNG (4 ARBEITSGRUPPEN À 30 MINUTEN PROPOSITION)


    15.15 Uhr - Position A 

    • Tracking & Tracing
      Sendungsverfolgung auf allen Verkehrsträgern, Sicherung von Waren auf Fahrzeugen und in Containern
      Michael Schneider
       - Bosch Service Solutions GmbH
    • Videotechnik zur Überwachung von Außengeländen und Parkplätzen
      Mathias Enzmann - Bosch Sicherheitssysteme GmbH 

    Position B

    • Künstliche DNA (KDNA)
      Identifikation von Ladung, die selbst keine individuellen Merkmale aufweist
      Ralf Niemeyer - Geschäftsführer, ACTC GmbH, Hamburg
      Georg Thielebein - Laborleiter, ACTC GmbH, Hamburg
    • Theftex
      Die LKW-Plane, die mit Alarm vor Diebstahl schützt
      Lars Meyer zu Westrup - Key-Account-Manager, Alarmplane.de GmbH, Geestland

    Position C

    • Physische Sicherungen am Fahrzeug
      Charlotte Belhadjoudja - WABCO Vertriebs GmbH & Co. KG, Hannover
    • Echoalarm
      Wolfgang Blum - Albert Metzger Transporte GmbH & Co. KG , Filderstadt,
      Thomas Metzger
       - Mitinhaber Albert Metzger Transporte GmbH & Co. KG, Filderstadt

    Position D

    • Sicherer Trailer ab Werk
      Kostruktion, schnittsicherer Planen, Smart Scan (Innenraumüberwachung)
      Jens Rauer - Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG, Werlte
    • Aircell Trailer - Wandelemente zur Ladungssicherung
      Christoph Holzapfel - Business Development, Wischemann Kunststoff GmbH, Ochtrup

    ca. 18.15 Uhr Ende der Ausstellung 


    19.00 Uhr Gemeinsame Fahrt zum Abendessen


    19.30 Uhr Abendessen 


     ca. 22.30 Uhr Ankunft im Hotel



    Programm Mittwoch, 20. März 2019


    08.30 Uhr - Gesicherte Lkw Parkplätze in Europa, EU Vorhaben, Lenk- und Ruhezeiten und die Aktivitäten von ESPORG
    Dirk Penasse - General Manager, European Secure Parking Organisation, Brüssel (BE)


    08.55 Uhr - S.A.F.E - Schutz- und Aktionsgemeinschaft für die Erhöhung der Sicherheit in der Spedition
    Alex Kotsiwos - Geschäftsführer, SSD SAFE-Services Deutschland GmbH, Willich


    09.40 Uhr - Phantomfrachtführer oder besser einen seriösen Frachtführer?
    Informationen über die Täter und Tipps zur Schadenverhütung, beispielsweise den Trusted Carrier

    Klaus Dieter Baier - Geschäftsführer und Sachverständiger, DESA Investigation and Risk Protection, Berlin
    Andreas Schmidt - Mitgliederakquisition und -betreuung, Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e. V., Frankfurt am Main


    10.40 Uhr Kaffeepause 


    11.10 Uhr - Der Fahrer, das schwächste Glied in der Kette oder wichtiger Garant für einen sicheren Transport?
    Mentale Vorbereitung des fahrenden Personals auf Begegnungen mit Menschen mit erhöhter krimineller Energie

    Joachim Leis, Geschäftsführer, MentalLeis Dienstleistungen GmbH, Ludwigsburg


    12.10 Uhr Mittagessen 


    13.10 Uhr Ende der Veranstaltung

    Programmänderungen bleiben vorbehalten

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Mitarbeiter und Leiter aus den Bereichen Transportversicherung und aus den Bereichen Betrieb und Schaden gleichermaßen.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die Verpflegung während der Tagung und Abendveranstaltung sowie umfangreiche Arbeitsunterlagen. Übernachtungskosten sind nicht inkludiert.

    Übernachtung

    Im Tagungshotel wird ein Abrufkontingent hinterlegt. Die Reservierung erfolgt individuell.


    Tagungsort

    ATLANTIC Hotel Universum Bremen
    Wiener Straße 4
    28359 Bremen
    Telefon: 0421 2467-0
    universumatatlantic-hotels.de

    Lage

    Das ATLANTIC Hotel Universum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Universum Bremen und zum Technologiepark vor den Toren der Bremer Universität.

    Vom Flughafen

    Vom „Flughafen Süd“ nehmen Sie die Straßenbahnlinie 6 Richtung „Universität“ und fahren bis zur Haltestelle „Universum Süd“. Von hier folgen Sie der „Universitätsallee“ in Fahrtrichtung und biegen nach ca. 500 m direkt am Universum Bremen rechts in die „Wiener Straße“ ein. Nach ca. 30 m befindet sich das Hotel auf der linken Seite.

    Vom Hauptbahnhof

    Fahren Sie mit der Straßenbahnlinie 6 „Richtung „Universität“ bis zur Haltestelle „Universum Süd“. Von hier folgen Sie der „Universitätsallee“ in Fahrtrichtung und biegen nach ca. 500 m direkt am Universum Bremen rechts in die „Wiener Straße“ ein. Nach ca. 30 m befindet sich das Hotel auf der linken Seite. Parkmöglichkeiten Direkt am Hotel stehen gebührenpflichtige Außenplätze für 10,– €/Tag oder die hoteleigene Tiefgarage für 12,– €/Tag zur Verfügung.

     

     

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V803
Preis

490,00 zzgl. ges. Mwst.

583,10 € inkl. gesetzl. MwSt.

mehr Details