seminartitle

Neu

Versicherungen im Umbruch

Seminarwoche an der Universität Maastricht

  • Konzept

    Das Kapitalanlageumfeld ist durch unsichere Märkte und extrem niedrige Zinsen geprägt, eine traditionell wichtige Gewinnquelle droht zu versiegen. Die digitale Revolution, Stichwort InsurTech, stellt ganze Geschäftsbereiche in Frage. Die Versicherungswirtschaft wird sich drängenden Fragen stellen müssen: Wie verändern sich Geschäftsmodelle und Wettbewerbssituation? Wo liegen die eigenen Kernkompetenzen? Welche Produkte und Services machen Unternehmen fit für die Zukunft?

    Die Deutsche Versicherungsakademie und die School of Business and Economics der Universität Maastricht bieten zu diesem Themenkomplex von 19.-22. Februar 2018 eine Seminarwoche an. Die Woche findet in den Räumen der Universtiät in Maastricht statt und umfasst drei aufeinander aufbauende Teile:

    • Versicherungen im Umbruch (Tag 1 und 2): Zunächst analysieren Sie aktuelle Herausforderungen der Versicherungswirtschaft (u.a. Niedrigzinsphase, Solvency II, Digitalisierung und InsurTech).
    • Service Design Workshop (Tag 3): Anschließend entwickeln Sie in der "Service Science Factory" der Universität Maastricht gemeinsam innovative Produkt- und Dienstleistungslösungen, die auf diese Herausforderungen zugeschnitten sind.
    • Führen und Verändern (Tag 4, optional buchbar): Im Leadership-Training lernen Sie, neu gefundene Lösungen in Ihrem eigenen Umfeld mit Methoden des Veränderungsmanagement verantwortlich umzusetzen.

    Vorteile als Teilnehmer:

    • Triple-Crown-Akkreditierung: Ihr Studienort, die School of Business and Economics der Universität Maastricht trägt das höchste Prädikat der „Triple Crown“-Akkreditierung (AACSB, EQUIS und AMBA) und ist bekannt für praxis- und problemorientiertes Lernen.
    • Zweisprachige Dozenten: Während die Inhalte der Seminarwoche in deutscher Sprache vermittelt werden, haben Sie im Service Design Workshop auch die Möglichkeit, auf Englisch zu diskutieren und Ihre Sprachfähigkeit zu schärfen. Da alle Dozenten deutsch sprechen, sind Englischkenntnisse keine Voraussetzung zur Teilnahme.
    • Zertifizierung: Erwerben Sie ein Hochschulzertifikat, ECTS-Punkte und rechnen Sie Ihre Teilnahme optional auf das MBA-Programm der Universität Maastricht an. Details dazu finden Sie unter dem Punkt "Prüfung". 
    • Lernen in einer kleinen Gruppe: Zur Woche werden maximal 15 Teilnehmer zugelassen. Somit profitieren Sie vom exzellenten Betreuungsverhältnis.

     

    Ablauf

     

    Änderungen im Programmablauf möglich
  • Ziele / Nutzen

    Lernziele der Seminarwoche:

    • Kennen und Verstehen aktueller betriebswirtschaftlicher Entwicklungen im Umfeld der Versicherungsunternehmen (Niedrigzinsphase, Solvency II, Digitalisierung)
    • Stärkung der Handlungskompetenz bei der Gestaltung praxisnaher Produkt- und Servicelösungen
    • Erwerb von sozialen Kompetenzen in den Bereichen Führung und Change Management

    Vorteile als Teilnehmer:

    • Triple-Crown-Akkreditierung: Ihr Studienort, die School of Business and Economics der Universität Maastricht trägt das höchste Prädikat der „Triple Crown“-Akkreditierung (AACSB, EQUIS und AMBA) und ist bekannt für praxis- und problemorientiertes Lernen.
    • Zweisprachige Dozenten: Während die Inhalte der Seminarwoche in deutscher Sprache vermittelt werden, haben Sie im Service Design Workshop auch die Möglichkeit, auf Englisch zu diskutieren und Ihre Sprachfähigkeit zu schärfen. Da alle Dozenten deutsch sprechen, sind Englischkenntnisse keine Voraussetzung zur Teilnahme.
    • Zertifizierung: Erwerben Sie ein Hochschulzertifikat, ECTS-Punkte und rechnen Sie Ihre Teilnahme optional auf das MBA-Programm der Universität Maastricht an. Details dazu finden Sie unter dem Punkt "Prüfung".
    • Lernen in einer kleinen Gruppe: Zur Woche werden maximal 15 Teilnehmer zugelassen. Somit profitieren Sie vom exzellenten Betreuungsverhältnis.
  • Inhalte

    Teil 1 - Versicherungen im Umbruch (2 Tage)

    • Aktuelle Herausforderungen im Umfeld der Versicherungsunternehmen
    • Neue und traditionelle Geschäftsmodelle der Versicherer
    • Auswirkungen von Solvency II, Niedrigzinsumfeld und digitaler Revolution auf Kapitalanlage, Risikomanagement und Governance
    • Konsequenzen von Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung für das Produkt- und Serviceportfolio

    Dozent: Dr. Thomas Post, Assistant Professor für Finanzwesen an der Universität Maastricht

    Teil 2 - Service Design Workshop (1 Tag)

    • Von der Idee zur Marktreife: Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen nach der Design-Thinking-Methodik
    • Kennenlernen kundenzentrierter Innovationsmethoden, z.B. Kundenreise, Persona-Ansatz
    • Vorstellung von Innovationen in der Versicherungsbranche

    Der Workshop wird von der Service Science Factory, dem Innovationslabor der Universität Maastricht, organisiert.

    Dozent: Dr. Dominik Mahr, Associate Professor für Marketing und Direktor der Service Science Factory an der Universität Maastricht

    Teil 3 - Führen und Verändern (1 Tag, optional buchbar)

    • Einführung in Grundlagen des Veränderungsmanagements und der Mitarbeiterführung
    • Techniken, um Veränderungsdynamiken erkennen, verstehen und für sich nutzen zu können
    • Mitarbeiter einbeziehen und Neuerungen im Unternehmen verankern, z.B. über Open Space, World Café, Theory U
    • Erstellung eines Prozessplans mit konkreten Schritten
    • Erfahrungsaustausch anhand praktischer Fälle der Teilnehmer 

    Dozententeam: Dr. Peter Berends, Führungskräfteentwickler und Mitglied des Executive Coaching Teams der Universität Maastricht; Hannes Guenter, Associate Professor für “Organizational Behavior” an der Universität Maastricht.

     

     

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Fach- und Führungskräfte in der Versicherungswirtschaft, die sich mit zukünftigen Produkt- und Servicekonzepten beschäftigen sowie Nachwuchsführungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickeln wollen.

    Die Teilnahme an der Seminarwoche kann auf das MBA-Programm der Universität Maastricht angerechnet werden.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst die Teilnahme an der gesamten Themenwoche sowie die Verpflegung und Teilnehmerunterlagen. Die Kosten für Übernachtungen trägt der Teilnehmer selbst.

     

     

  • Prüfung

    Für die Teilnahme an der Seminarwoche erhalten Sie ein Hochschulzertifikat, ausgestellt von der Universität Maastricht und der DVA.

    Darüber hinaus können Sie ECTS-Punkte erwerben, die Sie an einer Hochschule einbringen können. Voraussetzung dafür ist das Absolvieren von Prüfungsleistungen. Details dazu erfahren Sie bei Ihrem DVA-Ansprechpartner.

    Für die Anrechnung von Leistungen entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Die Teilnahme an der Seminarwoche berechtigt nicht automatisch zur Teilnahme am MBA-Programm der Universität Maastricht. Hierfür muss ein separater Bewerbungsprozess durchlaufen werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

     

     

1.890,00
MwSt.-frei
drei Tage inklusive, optionales Leadership-Training am vierten Tag 600,-€ MwSt.-frei
Web-Code
V337