Wertorientierte Steuerung - Onlineseminar

Inhalte, Methoden und praktische Anwendungen im Versicherungsunternehmen

  • Konzept

    Eine wertorientierte Steuerung unterstützt das Management bei den Bemühungen, die Profitabilität und den Wert des Unternehmens nachhaltig zu verbessern. Die Auswirkungen von Entscheidungen werden dabei nicht nur in Bezug auf Profitabilität und Wachstum, sondern auch auf Risiko, Kapitalbedarf und Unternehmenswert transparent gemacht.

    Das Seminar ermöglicht einen systematischen Einblick in das Konzept und die Methoden einer wertorientierten Unternehmenssteuerung sowie deren Anwendung in der Praxis.

    Im Gegensatz zum dreitägigen Präsenzseminar (V520) erfolgt in den Online-Durchführungen der Seminare keine weitere Vertiefung des Stoffes durch die Bearbeitung einer Fallstudie.

    Dieses Seminar kann auch im Rahmen des Zertifikatslehrgangs "Geprüfter Controller (DVA)" belegt werden. Ein Einstieg in den Lehrgang ist jederzeit möglich.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer 

    • lernen die wesentlichen Inhalte und Methoden einer wertorientierten Steuerung kennen und anzuwenden,
    • lernen verschiedene praxisnahe Anwendungen kennen,
    • erhalten Umsetzungshinweise zur Implementierung einer wertorientierten Steuerung im eigenen Unternehmen.

    Dieses Seminar kann im Rahmen des Zertifikatslehrgangs "Geprüfter Controller (DVA)" belegt werden. Ein Einstieg in den Lehrgang ist jederzeit möglich.

  • Inhalte

    Ineffizienzen traditioneller Steuerungsinstrumente

    Wertorientierte Steuerung

    • Ziele und Inhalte
    • Methodische Grundlagen
    • Ansätze einer wertorientierten Steuerung (u.a. DCF-Ansatz; EVA - Ansatz)

    Wertorientierte Steuerungsgrößen zur kurzfristigen Steuerung

    • Annual Value Added (AVA)
    • Risk-adjusted-return (RAR)
    • Permissible Combined Ratio (PCR)

    Wertorientierte Steuerungsgrößen zur mittelfristigen Steuerung

    u.a.:

    • Present Value of Future Profits (PVFP)
    • New Business Value (NBV)
    • Embedded Value (EV)

    Methoden zur Ermittlung des notwendigen Eigenkapitals

    • Modelle gemäß Solvency I und II
    • Interne Modelle

    Implementierung der wertorientierten Steuerung in die operative Geschäftssteuerung

    • PCR als Bewertungsmaßstab für die Profitabilität von Geschäftsfeldern
    • Neugeschäftssteuerung und Portfoliosteuerung auf Basis des PVFP
    • Projektbewertung auf der Basis wertorientierter Ansätze
    • „Economic Capital“ als Bewertungsmaßstab für die Optimierung von Ertrag und Risiko
    • Optimierung des Kapitaleinsatzes (Risk-Appetite Framework)

    Ableitung von Messgrößen für die dezentrale Vertriebs- und Spartensteuerung

    Integration der wertorientierten Steuerungsgrößen in die Zielvereinbarungs-/Tantiemesysteme

    Prozess der Implementierung einer wertorientierten Steuerung

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Führungskräfte und Mitarbeiter aller Funktionsbereiche, insbesondere aus den Produktbereichen Betriebswirtschaft, Controlling, Planung und Rechnungswesen.

    Durchführung
    Diese Qualifizierung wird als Online-Seminar durchgeführt. Die Teilnehmer nehmen an ihrem PC teil und werden per Mail eingeladen. Sie benötigen dafür eine stabile Internetverbindung, eine Webcam und ein Headset (hören/sprechen). Bei Problemen oder Nichtverfügbarkeit des Internets ist auch eine rein telefonische Teilnahme möglich.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V7278
Preis

820,00 € MwSt.-frei

mehr Details