Neu

Agiles Management von Digitalprojekten

Anforderungen formulieren, Entwicklungen anleiten – Online-Zertifikatskurs

  • Konzept

    Wenn IT-Projekte in der Versicherungswirtschaft im Spannungsfeld von Kosten, Zeit und Qualität in Schwierigkeiten geraten, liegen die Ursachen häufig nicht im technischen Umfeld, sondern in einer ungeeigneten Vorgehensweise und mangelhafter Analyse der Kundenanforderungen.

    Die Veranstaltung vermittelt daher Kompetenzen zur Begleitung der Entwicklung hochwertiger auf die Kundenanforderungen ausgerichteter Softwaresysteme unter Zuhilfenahme von Methoden und Techniken des „Requirements Engineering“. Sie richtet sich an Personen in Schnittstellenfunktionen von Softwareentwicklungsprojekten. 

    Die Teilnehmer lernen

    • Nutzeranforderungen nicht nur sprachlich zu formulieren, sondern auch eigenständig modellbasierte Dokumentationen zu entwickeln
    • die Bedeutung und Grundsätze von agilen Vorgehensweisen in Softwareentwicklungsprojekten kennen
    • Anforderungen unterschiedlicher Anspruchsgruppen in Versicherungsunternehmen an Softwaresysteme professionell zu ermitteln, zu dokumentieren, zu priorisieren und zu verwalten.

    Es handelt sich um eine Online-Lehrveranstaltung mit Lehrmaterial zum Selbststudium sowie Kleingruppenarbeiten und regelmäßigen Videokonferenz-Chats. Die Online-Sitzungen finden im März 2019 und Mai 2019 immer donnerstags von 17:00 und 18:00 Uhr statt.

    Abschließend erhalten Teilnehmer/innen ein Hochschulzertifikat. Eine Prüfungsleistung im Umfang von 4 ECTS-Punkten kann bescheinigt und europaweit in ein Hochschulstudium eingebracht werden (Details unter „Teilnahmeinformationen“).

    Im Preis inbegriffen ist außerdem ein 6-monatiger kostenfreier Zugriff auf Online-Selbstlerninhalte zu "Requirements Engineering" unseres Bildungspartners oncampus.

    Der Kurs ist Teil der neuen DVA-Hochschulzertifikatsreihe Innovation in Insurance

  • Inhalte
    • Agile Softwareentwicklung – Was ist das und warum kann diese erfolgreich sein?
    • Anforderungen an Software – Was versteht man genau darunter und wie lassen diese sich umfassend ermitteln?
    • Anforderungsgruppengerechte Dokumentation von Anforderungen (Teil1) -  Wie kann dies gut mit Hilfe der natürlichen Sprache erfolgen?
    • Anforderungsgruppengerechte Dokumentation von Anforderungen (Teil 2) - Warum ist oftmals die Verwendung semi-formaler Sprachen sinnvoll und was ist das eigentlich?
    • Umgang mit verschiedenen Anforderungsgruppen - Wie kann man Anforderungen zwischen den verschiedenen Anforderungsgruppen abstimmen und zu einer gemeinsamen Priorisierung kommen?
    • Umgang mit Änderungen an Anforderungen – Was ist zu tun?
  • Teilnahmeinformationen

    Die DVA und die Fachhochschule Kiel stellen beim erfolgreichen Abschluss der Veranstaltung ein Hochschulzertifikat und eine Bescheinigung über ECTS-Punkte aus, die auf ein passendes Studium an jeder europäischen Hochschule angerechnet werden können. Für eine erfolgreiche Teilnahme müssen mindestens 6 der 8 Online-Seminare besucht werden.

    Es können 4 Leistungspunkte erworben werden, wobei keine weiteren Kosten entstehen.

    Im Preis inbegriffen ist außerdem ein 6-monatiger kostenfreier Zugriff auf die Online-Selbstlerninhalte zu Requirements Engineering unseres Bildungspartners oncampus.

    Voraussetzungen
    Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter/innen von Maklern und Versicherern, die aktuell mit IT-bezogenen Entwicklungsprojekten beschäftigt sind.

    Zielgruppe
    Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte, die mit digitalen Entwicklungsprojekten konfrontiert sind

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V346
Preis

790,00 zzgl. ges. Mwst.

940,10 € incl. Mwst.

mehr Details