Arbeitsrecht für Führungskräfte

  • Konzept

    Gerade Führungskräfte sollten über solide Kenntnisse im Arbeitsrecht verfügen. Von besonderer Bedeutung für eine erfolgreiche Führung ist das Wissen über die Reichweite und die Durchsetzungsmöglichkeiten des eigenen Weisungsrechts. Wesentlich ist aber auch, dass sich Führungskräfte mit den Fragestellungen auskennen, die sich bei der Führung von Mitarbeitern von der Einstellung bis zur Kündigung – auch unter Berücksichtigung möglicher Beteiligungsrechte des Betriebsrats - ergeben können.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer lernen die gesetzlichen arbeitsrechtlichen Grundlagen der individual- und kollektivrechtlichen Themen kennen. Zusätzlich werden aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und Gesetzgebung erläutert. Ziel ist es, dass die Teilnehmer bei der Führung von Mitarbeitern auftretende arbeitsrechtliche Fragestellungen zutreffend einordnen und unter Ausübung ihres Direktionsrechts einer Lösung zuführen können. Die Teilnehmer sollen betriebsverfassungsrechtlichen Beteiligungsrechte erkennen können, wo sie eine Rolle spielen und wissen, wie mit ihnen umzugehen ist.

  • Inhalte
    • Direktionsrecht der Führungskraft
    • Anbahnung von Arbeitsverhältnissen (AGG-konformes Bewerbungsgespräch, Grundzüge des Arbeitsvertrags)
    • Grundzüge des Betriebsverfassungsrechts
    • Arbeitsrecht im laufenden Arbeitsverhältnis (Versetzung, Arbeitszeit, Mutterschutz/Elternzeit, Teilzeit, Urlaub)
    • Störungen im Arbeitsverhältnis (Krankheit, Abmahnung, Low Performance, Kündigung)



  • Teilnahmeinformationen
Inhouse Anfrage
Web-Code
V7079
Preis

Ausschließlich als maßgefertigte Unternehmenslösung buchbar.

mehr Details