Neu

Geprüfter Firmenkundenberater (DVA)

Firmen- und Gewerbekunden gewinnen und kompetent beraten

  • Konzept

    Die Beratung von Firmenkunden bzw. Gewerbebetrieben rückt immer stärker in den Fokus der Vermittlerbetriebe. Für eine erfolgreiche Kundengewinnung und Kundenbindung steht dabei die ganzheitliche Beratung im Vordergrund.

    Vermittler und Firmenkundenberater erhalten mit dem Zertifikatslehrgang zum/-r Geprüften Firmenkundenberater/-in (DVA) spartenübergreifendes Spezialwissen im gewerblichen Versicherungsgeschäft und treten als kompetente Kundenberater auf.

    Der in vier Blöcken aufgebaute Lehrgang umfasst folgende Themen:

    • Gewerbliche Haftpflichtversicherung (06.-08.11.18)
    • Gewerbliche Sachversicherung (04.-06.12.18)
    • Neu: Cyberversicherung,
      Technische Versicherung (15.-17.01.19)
    • Gewerbliche Kraftfahrtversicherung,
      Transportversicherung (05.-07.02.19)

    Detaillierte Informationen zu den Inhalten entnehmen Sie den nachfolgenden Seiten.

    Sie interessieren sich für einzelne Module aus dem Lehrgang? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter zum Thema Weiterbildung gewerbliche Haftpflichtversicherung, Weiterbildung gewerbliche Sachversicherung.

  • Ziele / Nutzen
    • Sie können gewerbliche Risiken bewerten und vorhandene Sicherheitskonzepte für Ihre Kunden optimieren.
    • Sie erhalten einen Überblick über aktuelle Deckungskonzepte im gewerblichen Haftpflicht-, Kraftfahrt- und Sachversicherungsbereich sowie in der Transportversicherung und den technischen Versicherungszweigen.
    • Sie erweitern Ihr Fachwissen spartenübergreifend und zeichnen sich als Spezialist in allen Bereichen des Gewerbekundengeschäfts aus.
    • Der ganzheitliche Beratungsansatz ermöglicht es Ihnen neue Absatzpotenziale zu erkennen und Neugeschäft für das Unternehmen zu generieren.
  • Inhalte

    Modul Gewerbliche Haftpflichtversicherung (3 Tage)

    • Haftungsrisiken wie z. B. Produkthaftung, Händlerhaftung, Importrisiken
    • Risikobewertung und Risikominimierung
    • Haftungsnormen wie z. B. AGB, Kunden- und Lieferantenverträge
    • Sonderlösungen z. B. für Hersteller und Zulieferbetriebe


    Modul Gewerbliche Sachversicherung (3 Tage)

    • Feuerversicherung und Nebenzweige
    • Risikobeurteilung wie z. B. Bauteile, Komplextrennung, Brandschutz, PML, Rückversicherung
    • Betriebsunterbrechungsversicherung
    • Betriebsarten und deren spezifischen Merkmale


    Modul Gewerbliche Kraftfahrtversicherung (1,5 Tage)

    • Zulassungspflichtige und nicht zulassungspflichtige Fahrzeuge
    • Sonderformen der KFZ-Versicherung wie z. B. Dienstreisekasko
    • Besondere Betriebsarten wie z. B. ausliefernde Gastronomen, Bauhandwerker, Vereine, Speditionen
    • Fahrzeugklassen wie z. B. Arbeitsmaschinen, Vermietfahrzeuge, Oldtimer
    • Möglichkeiten der Flottenbildung, Schaden- und Fuhrparkmanagement


    Modul Transportversicherung (1,5 Tag)

    • Nationale und internationale Rechtsgrundlagen, kaufvertragliche Grundlagen des Warenhandels
    • Warenversicherung und Werksverkehr
    • Verkehrshaftungsversicherung
    • Fluss- und Seekasko, Wassersportkasko, u. a.
    • Sonderzweige wie z. B. Ausstellungsversicherung


    Modul Technische Versicherung (2 Tage)

    • Maschinenversicherung
    • Elektronikversicherung
    • Bauleistungsversicherung
    • Montageversicherung


    Modul Cyberversicherung (1 Tag)

    • Einführung in das Thema Cyber-Risiken und Schadenszenarien
    • Ermittlung und Bewertung von Cyber-Risiken
    • Deckungsbausteine einer Cyber-Versicherung und Abgrenzung zu anderen Sparten
    • Besonderheiten im Rahmen des Underwriting-Prozesses und der Schadenabwicklung
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    • Vermittler, die sich auf die Zielgruppe Firmen- bzw. Gewerbekunden spezialisieren wollen
    • Mitarbeiter im Bereich Vertriebsunterstützung von Versicherern und Maklern, die Firmen- bzw. Gewerbekunden bedarfsgerecht beraten wollen.
    • Mitarbeiter im Innendienst der Fachabteilungen von Versicherern, Maklern und Firmenversicherungsdiensten, die Firmen- bzw. Gewerbekunden betreuen

    Zulassungsvoraussetzungen
    Zum Lehrgang zugelassen werden Personen, die zum Zeitpunkt der Prüfung eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

    • Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen und Finanzen und ein Jahr relevante Berufserfahrung
    • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen oder Versicherungskaufmann/-frau und drei Jahre relevante Berufserfahrung
    • Vier Jahre relevante Berufserfahrung

    Fallweise kann die Zulassung auch bei anderen adäquaten Vorqualifizierungen erteilt werden. Die Entscheidung darüber trifft der Prüfungsausschuss des jeweiligen Studienorts.

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Gut beraten
    Für diese Bildungsmaßnahme können im Rahmen der Initiative gut beraten bis zu 83 Stunden Bildungszeit gesammelt werden. Die Eintragung der Weiterbildungszeit auf die Vermittlerkonten der Teilnehmer übernimmt die DVA. Die Gebühr, die hierfür von der Initiative erhoben wird, ist in der Lehrgangsgebühr inkludiert. Weitere Informationen zur Initiative und Teilnahme erhalten Sie unter www.versicherungsakademie.de/gutberaten

  • Prüfung

    Nach Abschluss aller Module absolvieren Sie eine schriftliche Prüfung. Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme ist der Besuch aller Module. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „Geprüfter Firmenkundenberater (DVA)“.

    Die Abschlussprüfung findet in Dortmund statt. Für die Teilnahme fällt eine Prüfungsgebühr in Höhe von 225,- € zzgl. gesetzl. MwSt. an.

Web-Code
V257
Preis

3.550,00 zzgl. ges. Mwst.

mehr Details