Grundlagen zum Steuerrecht bei Versicherungsunternehmen und zur Versicherungssteuer

Online: Praxisorientierte Grundlagen und Aktuelles zur Besteuerung von Versicherungskonzernen und -unternehmen

  • Konzept

    Das Onlineseminar gibt einen aktuellen Überblick über die Besonderheiten bei der Besteuerung von Versicherungskonzernen und -unternehmen aus Sicht des nationalen und internationalen Steuerrechts sowie der Versicherungssteuer. 

    Die Besteuerung von Konzernen weist mit den Regelungen zu Beteiligungserträgen, der Organschaft und dem Umwandlungssteuerrecht eine hohe Komplexität auf. Hinzu kommen branchenspezifische Besonderheiten für Versicherungsunternehmen. Beispielhaft lässt etwa die Ausnahme von der grundsätzlichen Steuerfreiheit von Beteiligungserträgen für Lebens- und Krankenversicherungsunternehmen oder die Hinzurechnungsbesteuerung beim Betrieb von Versicherungsunternehmen über Auslandstöchter nennen. 

    Daneben nehmen auch das internationale Steuerrecht und die Gewinnaufteilung zwischen verbundenen Unternehmen sowie zwischen Stammhaus und Betriebsstätte eine immer größere Bedeutung in der Besteuerung von Versicherungsunternehmen ein. Dabei sind nicht nur die allgemeinen Verrechnungspreisgrundsätze und Dokumentationsvorschriften für grenzüberschreitende Transaktionen zu beachten, sondern auch die versicherungsspezifischen Regelungen unter § 1 AStG und nach den Richtlinien der OECD zur Gewinnaufteilung bei Versicherungsbetriebsstätten. 

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer

    • erhalten einen aktuellen Überblick über die Besteuerung von Beteiligungserträgen, die Hinzurechnungsbesteuerung, die ertragsteuerliche Organschaft und steuerliche Aspekte bei Reorganisationen und Umstrukturierungen im Konzern,
    • erfahren neben den Grundlagen der Konzernbesteuerung die branchenspezifischen Besonderheiten bei der Besteuerung von Versicherungsunternehmen,
    • erhalten einen Überblick über die Versicherungssteuer als bedeutende Steuer, die i.d.R. von Versicherungen als Steuerentrichtungsschuldner anzumelden und zu entrichten ist,
    • erhalten einen Überblick über die Grundlagen des internationalen Steuerrechts, insbesondere die Verrechnungspreisgrundsätze und Dokumentationsvorschriften für grenzüberschreitende Transaktionen.
  • Inhalte

    Ausschüttungs- und Veräußerungsgewinnbesteuerung

    • Überblick über nationale Regelungen
    • Abkommensrechtliche Grundzüge
    • Korrespondenzprinzip
    • Ausnahme von der grundsätzlichen Steuerfreiheit für Lebens- und Krankenversicherungsunternehmen

    Hinzurechnungsbesteuerung bei Versicherungsunternehmen

    • System der Hinzurechnungsbesteuerung nach dem ATAD-Umsetzungsgesetz
    • Hinzurechnungsbesteuerung bei Auslandstöchtern und Betriebsstätten

    Überblick über die Regelungen zur Rückstellung für Beitragsrückerstattung

    Ertragsteuerliche Organschaft im Versicherungskonzern

    Umwandlungen und Umstrukturierungen im Versicherungskonzern

    • Einbringung von Betriebsstätten
    • Verschmelzungen
    • Besonderheiten bei Drittstaatenumwandlungen

    Überblick über die Versicherungssteuer

    Aktuelles zum internationalen Steuerrecht

    Rechtsgrundlagen und Methoden der Gewinnabgrenzung und der Verrechnungspreisermittlung zwischen verbundenen Unternehmen 

    Gewinnabgrenzung zwischen Versicherungsstammhaus und Versicherungsbetriebsstätte nach § 1 AStG und OECD

    Dokumentationsvorschriften

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe:

    Fach- und Führungskräfte in Steuerabteilungen von Versicherungsunternehmen.

     

    Durchführung:

    Diese Qualifizierung wird als Online-Seminar durchgeführt. Die Teilnehmer nehmen an ihrem PC teil und werden per Mail eingeladen. Sie benötigen dafür eine stabile Internetverbindung, eine Webcam und ein Headset (hören/sprechen). Bei Problemen oder Nichtverfügbarkeit des Internets ist auch eine rein telefonische Teilnahme möglich.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer:innen finden Sie hier.

Web-Code
V7310
Preis

490,00 € netto
583,10 € brutto

mehr Details