Nachhaltigkeitsberichterstattung für den Aufsichtsrat

Aktuelle und künftige Anforderungen in der nichtfinanziellen Berichterstattung

  • Konzept

    Das Thema Nachhaltigkeit und insbesondere die Nachhaltigkeitsberichterstattung gewinnt aufgrund von steigenden regulatorischen Anforderungen, aber auch aufgrund der Nachfrage von Investoren, Kunden, Mitarbeitern und weiterer Interessengruppen stetig an Bedeutung. Neben Regulatoren haben sich vielfältige Initiativen (z.B. TCFD, PCAF, NZIA) mit dem Ziel, Transparenz und Vergleichbarkeit zu schaffen, gegründet. Das Seminar richtet sich an Aufsichtsratsmitglieder, die sich im Rahmen ihrer Überwachungsaufgabe dem Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung stärker widmen wollen. Mit einem strukturieren Überblick der vielfältigen Anforderungen werden die Teilnehmenden auf den neuesten Stand gebracht. 

    Mit praktischen Beispielen und Erfahrungen werden Einblicke in die Umsetzung in der Versicherungsbranche und deren Herausforderungen in der Praxis dargestellt. Die Rolle und Verantwortlichkeit des Aufsichtsrats wird auf Basis der regulatorischen Anforderungen und Erwartungen sowie auf Basis praktischer Markterfahrungen geschärft. 

    Das Angebot für Aufsichtsräte im Überblick

    • Angemessene Qualifikationen und Kenntnisse: die Seminare sind auf die aktuelle Situation und Pflichten speziell für Vorstand und Aufsichtsrat zugeschnitten
    • Intensiver Rahmen: hochkarätige Referenten informieren und vertiefende Einzelgespräche mit den Referenten intensivieren die Inhalte
    • Kleingruppenkonzept: die exklusiven Seminare finden in kleinen Gruppen von maximal 12 Teilnehmenden statt
    • Netzwerk: pflegen Sie Ihr Netzwerk und diskutieren Sie offen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in vertraulicher Runde
  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmenden

    • erhalten einen detaillierten und strukturierten Überblick zu den umfangreichen und sich dynamisch entwickelnden Anforderungen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung,
    • können wesentliche Schlagworte im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeitsberichterstattung einordnen,
    • sind durch einen Ausblick auf zukünftige Anforderungen vorbereitet für anstehende Anpassungen und Implementierungen,
    • haben insbesondere durch Markteinblicke und -diskussionen eine gute Grundlage, um die Betroffenheit des eigenen Unternehmens besser einschätzen zu können und gewinnen eine Überblick über die Branche,
    • können durch praktische Erfahrungen bei Implementierung und Prüfung ihre Rolle und Verantwortlichkeit als Aufsichtsrat besser verstehen und einordnen.
  • Inhalte

    Themenschwerpunkte

    • Allgemeiner Überblick ESG zur Einordnung der Thematik
    • Darstellung der Anforderungen der Taxonomieverordnung, deren Bedeutung in der Regulatorik sowie zeitliche Einordnung der Anforderungen und Markteinblicke aus den ersten Berichtsjahren
    • Überblick der Nachhaltigkeitsanforderung beim Vertrieb und bei der Darstellung nachhaltiger Produkte auf Basis der Offenlegungsverordnung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD), deren zeitliche Einordnung sowie die Einordnung der Rolle und Verantwortlichkeit des Aufsichtsrats
    • Einordnung der Anforderungen der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) im Vergleich zu den aktuell geltenden Anforderungen der Non-Financial Reporting Directive (NFRD) sowie Überblick zu aktuellen Entwicklung und Diskussionen zu den die CSRD ergänzenden European Sustainability Reporting Standards (ESRS). Weiterhin praktische Einblicke in Umsetzungsansätze und -herausforderungen und die Einordnung der Rolle und Verantwortlichkeit des Aufsichtsrats.
    • Sustainable Corporate Governance: Sorgfaltspflichten von Vorstand und Aufsichtsrat im Hinblick auf die Nachhaltigkeit auf Basis des Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) und weiterer Regulatorik
    • Darstellung weiterer freiwilliger und verpflichtender Standards zur Nachhaltigkeitsberichterstattung wie zum Beispiel ISSB, TCFD, NZIA, PCAF und deren Bewertung hinsichtlich der CSRD / ESRS
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Neu gewählte & erfahrene Aufsichtsratsmitglieder aus Versicherungsunternehmen

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unterbringung
    Im Veranstaltungshotel haben wir für Sie ein Zimmerkontingent hinterlegt, das Sie bei Bedarf selbstständig buchen können. Die Übernachtungskosten werden dann vom Teilnehmenden direkt mit dem Hotel abgerechnet. Alle weiteren Informationen hierzu erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Auf Anfrage schlagen wir Ihnen auch gerne Alternativhotels vor.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer:innen finden Sie hier.

Web-Code
V7587
Preis

750,00 € MwSt.-frei

mehr Details