Kapitalanlagen: Buchung und Bilanzierung nach HGB und IFRS

Grundwissen über Buchführung und bilanzielle Auswirkungen

  • Konzept

    Für die tägliche Arbeit im Bereich der Kapitalanlagen (Portfoliomanagement, Controlling, Back-Office, Risikomanagement und Interne Revision) ist neben einem guten Produktverständnis ein Grundwissen über die Buchführung und die bilanziellen Auswirkungen auf den Jahresabschluss von Versicherungen notwendig. 

    Die Teilnehmer erhalten im Seminar einen Überblick über die Buchungsvorgänge bei Kapitalanlagen sowohl bezüglich der Bestandsbewegungen als auch der Erfolgserfassung – auch unter Berücksichtigung von aufsichtsrechtlichen Besonderheiten.

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmer lernen

    • die Buchführungskenntnisse und Besonderheiten im Kapitalanlage-Nebenbuch und die Auswirkungen auf den Jahresabschluss,
    • die Berücksichtigung der Besonderheiten der buchhalterischen Erfassung von derivativen Kapitalanlageinstrumenten und Finanzinnovationen sowie
    • die Darstellung der unterschiedlichen Behandlung von Kapitalanlagen nach HGB und IFRS inkl. der Auswirkungen im Jahresabschluss.
  • Inhalte

    Allgemeine Regeln nach HGB

    • Ansatz
    • Ausweis
    • Bewertung

    Buchungen für klassische Kapitalanlagen nach HGB

    • Aktien im Umlauf- und Anlagevermögen
    • Festverzinsliche Wertpapiere im Umlauf- und Anlagevermögen sowie gemäß Nennwertbilanzierung

    Allgemeine Regeln nach IAS 39

    • Klassifizierung
    • Bewertung
    • Impairment

    Buchungen für klassische Kapitalanlagen nach IAS 39

    • At fair value through proft & loss
    • Available for sale
    • At amortized cost

     

    IFRS 9: Unterschiede zu IAS 39

    Derivate und Strukturen nach HGB und IFRS

    Beispiel: Buchungen Multi-Tranchenanleihe nach HGB und IFRS


    Methodik

    • Fachlicher Input
    • Praktische Übungen
    • Fallbeispiele
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Führungs-, Nachwuchsführungs- sowie Fachkräfte aus den Bereichen Kapitalanlagen (insb. Middle- und Back-Office), Portfoliomanagement, Risikomanagement, Controlling, Rechnungswesen, Steuern und Interne Revision

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

  • Prüfung

    Certified Internal Auditor – internationale Anerkennung

    Für Mitarbeiter der Internen Revision, die als Certified Internal Auditor (CIA) tätig sein möchten, ist eine fortwährende Weiterbildung gemäß den Anforderungen des Institute of Internal Auditors (IIA) zwingend erforderlich. Diese sogenannte kontinuierliche Weiterbildung für Revisoren sieht vor, dass zertifizierte Revisoren jährlich 40 CPE-Stunden in Form von fachlichen Weiterbildungen vorweisen und damit belegen können, dass sie die hohen beruflichen Standards aufrechterhalten. Gern erstellen wir Ihnen nach Beendigung des Seminars eine Teilnahmebestätigung für die weitere individuelle Einreichung bei der IIA.

    14 CPE erhalten Sie für die Teilnahme an diesem Seminar.

Web-Code
V528
Preis

970,00 zzgl. ges. Mwst.

<span style="font-size: 12px;">1.154,30 € inkl. MwSt.</span>

mehr Details