Leitungswasser als Versicherungsprodukt

Risikomerkmale, Schadenursachen und Schadenverhütung

  • Konzept

    Welche Schäden können durch Leitungswasser entstehen und wie versichert man diese? Um das zu beurteilen, ist technisches Wissen notwendig. Im Seminar frischen die Teilnehmer ihr Wissen zum Thema Leitungswasserschäden auf und ergänzen es um Spezialkenntnisse.

    Neben den technischen Grundlagen werden versicherungstechnische Aspekte, Risikomerkmale und Schadenursachen sowie das spezifische Risikomanagement besprochen.

    Hinweis: Dieses Seminar wird aktuell nur als Inhouse-Lösung für Unternehmen angeboten. Einzelteilnehmern empfehlen wir die Buchung des Seminars "Angewandte Schadenverhütung": Zur Seminarbeschreibung

    Informieren Sie sich auch über unsere weiteren Angebote im Bereich Technisches Risikomanagement.

  • Inhalte
    • Technische Grundlagen: Leitungswassernetze und Bauteile, Werkstoffe und Installationstechniken
    • Leitungswasser als Versicherungsprodukt: Versicherungsbedingungen, Versicherungstechnisches Ergebnis
    • Risikomerkmale und Schadenursachen: Korrosion und Frost, andere Schadenbilder
    • Ableitungsrohre: Abwasserentsorgung, Dichtheitsnachweis, Sanierungsverfahren
    • Risikomanagement: Schadenverhütung vor dem Schaden, Schadenminderung nach dem Schaden
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Mitarbeiter von Versicherungen, Rückversicherungen und Versicherungsmaklern; Mitarbeiter aus Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistung; freiberufliche Sachverständige.

    Dieses Seminar eignet sich als Aufbauseminar für die Lehrgänge Technischer Underwriter (DVA), Spezialist/-in Schaden (DVA) und Geprüfter Schadenregulierer/-in (DVA).

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Inhouse Anfrage
Web-Code
V330
Preis

Ausschließlich als maßgefertigte Unternehmenslösung buchbar.

mehr Details