Certified Business Architect (DVA) - Insurance Management

Facharchitekt im Versicherungsunternehmen

  • Konzept

     

    Der Business Architect vertritt die Fachlichkeit und kennt die Anforderungen interner und externer Stakeholder. Mithilfe der Facharchitektur schafft er ganzheitliche, mehrdimensionale Geschäftsansichten in Bezug auf Fähigkeiten, End-to-End-Wertschöpfung, Informationen und Organisationsstruktur und die Beziehungen zwischen diese Geschäftsansichten und -strategien, Produkte, Richtlinien, Initiativen und Stakeholder. 

    Die entstehende Transparenz ermöglicht eine stringente Strategieumsetzung, Kundenorientierung und flexible Anpassbarkeit der Kernelemente des Unternehmens. Der Business Architect ist somit Mittler zwischen Versicherer, Versicherten, Regulatorik, Organisation und IT.

    Der Lehrgang orientiert sich am Rahmenwert der Business Architecture Guilde sowie am englischsprachigen BIZBOK® Guide, welche das derzeitige Fachgebiet umfassend beschreibt und abgrenzt. Das Konzept sieht weniger theoretische Abhandlungen vor, sondern vielmehr praktische Anleitungen für die eigene Arbeit. Angehende Business Architects können nach dem absolvierten Lehrgang eine abstrakte Darstellung des Versicherers liefern und das Geschäftsökosystem, in dem das Unternehmen tätig ist. Auf diese Weise liefert die Facharchitektur einen Wert als effektiver Kommunikations- und Analyserahmen für die Umsetzung von Strategien in umsetzbare Initiativen, egal ob im Change Management, in der IT oder anderen Transformationsmaßnahmen.

    Für den Branchenabschluss ist die Teilnahme an beiden Modulen obligatorisch. Mit Bestehen der schriftlichen Online-Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat "Certified Business Architect (DVA) Insurance Management".

     

    Worauf kommt es an?

    Fachliche Kompetenz

    • Erfahrungen in der Versicherungsfachlichkeit und Verständnis für informationstechnologische Unterstützung.

    Methodische Kompetenz

    • Methodenwissen beim Gestalten von Facharchitekturen
    • Strukturierung der Fachlichkeit
    • Transparenzschaffung und Abstraktionsfähigkeit
    • Übergreifendes Geschäftsverständnis
  • Ziele / Nutzen

    Modul 1: Grundlagen der Facharchitektur

    Grundlegende Konzepte und Artefakte der Architekturarbeit

    Ziele

    Die Teilnehmer

    • kennen die architekturbezogenen Arbeitsfelder,
    • können sich im Projekt- und Unternehmenskontext positionieren,
    • können projektübergreifende Architektur-Arbeit leisten,
    • kennen gängige Funktionen von unterstützenden Werkzeugen.

     

     

    Modul 2: Facharchitekturmanagement

    Organisation der Architekturarbeit zur Steigerung der Arbeitseffizienz und zur Nutzung von Synergien

    Ziele

    Die Teilnehmer

    • können die architekturbezogenen Arbeitsfelder weiterentwickeln,
    • können die Facharchitektur pflegen und steuern,
    • können projektübergreifende Architektur-Arbeit organisieren,
    • können geeigneten Architekturmanagementprozess gestalten.
  • Inhalte

     

    Modul 1: Grundlagen der Facharchitektur

    Grundlegende Konzepte und Artefakte der Architekturarbeit

     

    Schwerpunkte

    Facharchitektur-Grundlagen

    • Der Facharchitekturbegriff
    • Aufgaben und Arbeitskontext
    • Verankerung im Unternehmen
    • Werkzeuge

     

    Basis-Facharchitekturmodell

    • Strategien
    • Geschäftsfähigkeiten (Capabilities)
    • Organization (Organisation)
    • Information
    • Wertströme (Value Streams)

     

    Gestaltungsgrundsätze

    • Inhaltliche und methodische
    • Zuschnitte und Zuständigkeiten

     

     

    Modul 2: Facharchitekturmanagement

    Organisation der Architekturarbeit zur Steigerung der Arbeitseffizienz und zur Nutzung von Synergien

     

    Schwerpunkte

     

    Erweitertes Facharchitekturmodell

    • Stakeholder
    • Regeln und Leitlinien (Policies)
    • Leistungen (Products)
    • Programme und Projekte (Initiatives)
    • Kennzahlen (Metrics)
    • Qualitätskriterien

    Architekturmangementprozess

    • Erstellungsbezogene Aufgaben
    • Kommunikationsbezogene Aufgaben
    • Qualitätsbezogene Aufgaben
    • Nutzen/ Architektur als Wertschöpfungskette

    Prozesse der Architekturarbeit

     

     

  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Konzeptionell denkende und projektübergreifend arbeitende Führungskräfte, Mitarbeiter und Analysten aus den Bereichen Strategie, Betriebsorganisation, IT-Koordination, Anforderungsmanagement und Anwendungsentwicklung mit ersten Erfahrungen.

     

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und zwei Kaffeepausen pro vollem Seminartag sowie Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

  • Prüfung

    Certified Business Architect (DVA) - Insurance Management

Web-Code
V7389
Preis

2.350,00 € MwSt.-frei

Prüfungsgebühr: 190,00 € MwSt.-frei  wird separat in Rechnung gestellt.

mehr Details