Neu

Business Consultant (DVA)

Entscheidungen erfolgreich umsetzen

  • Konzept

    Versicherungsunternehmen befinden sich in einem stetigen Wandel, um den Marktanforderungen und den technologischen Megatrends wie beispielsweise Digitalisierung, Big Data und Cyber-Security sowie den jeweiligen regulatorischen Anforderungen erfolgreich begegnen zu können.

    Im betrieblichen Alltag vollzieht sich dieser Wandel über entsprechende Anpassungen von Organisationsstrukturen und über entsprechende Change-Projekte. Führungskräfte, Projektleiter und Mitarbeiter sind mehr als jemals zuvor gefordert, aktiv diese Veränderungsprozesse zu begleiten und die Umsetzung der damit verbundenen Ziele sicherzustellen.

    Der neue DVA Lehrgang Business Consultant (DVA) vermittelt die dafür erforderlichen Gestaltungs- und Umsetzungskompetenzen.


    Grafik vergrößern

  • Ziele / Nutzen

    Als angehende Business Consultants erweitern die Teilnehmer ihren Blick auf die wirksame und zügige Umsetzung komplexer Aufgabenstellungen, die weit über die Methodenkompetenz des klassischen Projektmanagements hinausgehen. Dabei werden unterschiedliche Rollen thematisiert und die Chancen und Risiken ihres Zusammenwirkens sowie Einflussmöglichkeiten analysiert.

    Die Teilnehmer

    • lernen zur erfolgreichen Umsetzung von Veränderungsinitiativen ihren persönlichen Beitrag aus den jeweiligen betrieblichen Rollen kennen
    • bauen spezifische Methodenkompetenz auf
    • lernen Tools auf der Basis systemtheoretischen Organisationsverständnisses
    • stärken die methodische Wirksamkeit in Veränderungsprozessen, um unternehmerische Zielsetzungen und Entscheidungen ergebnisorientiert umzusetzen und deren Resultate nachhaltig zu sichern
  • Inhalte

    Die Module im Überblick

    Modul 1: Unterschiedliche organisatorische Perspektiven erkennen, verstehen und nutzen

    Orientierungsworkshop

    • Der gemeinsame Start und Grundverständnis zum Business Consultant
    • Aktuelle Herausforderungen und Entwicklungstendenzen in der Versicherungswirtschaft
    • Reaktionen und Handlungsfelder in der Praxis
    • Erste Fallstudien


    Methoden/Techniken

    • Organisationstheoretische Konzepte
    • Differenzierung von Mensch, Psyche und Person – soziale Adressierung
    • Bedeutung von Reflexionsfähigkeiten im Kontext von Wirksamkeitsfragen
    • Bedeutung betrieblicher Rollen
    • Umgang mit Zweckrationalität
    • Typisierung von Führung, Management, Business Partnering, Coaching und Beratung

    Modul 2: Rollenkonzepte und Wirksamkeit

    Methoden/Techniken

    • Entscheidungstheorie
    • Beobachtungstechniken
    • Unterscheidung von Diagnose, Gestaltung und Intervention
    • Fragetechniken


    Praxisreflexion

    • Rollenkonzepte
    • Gesamtzusammenhänge erkennen, herstellen und vermitteln
    • Formen der Implementierung
    • Spannungsfelder und Erfolgsfaktoren
    • Umfeldanalyse
    • Hypothesenbilddung

    Modul 3: Kooperation und Zusammenarbeit gestalten

    Methoden / Techniken

    • Rolle, Auftragsklärung und Kontrakt
    • Vorgehensmodelle in Veränderungsvorhaben
    • Projektmanagement als Kommunikations- und Referenzrahmen für Entscheidungen
    • Spannungsfeld soziale Adresse und Rollenvielfalt


    Praxisreflexion

    • Architektur von Veränderungsprozessen
    • Faktoren für den Projekterfolg
    • Kommunikationskonzepte und Interventionsdesign

     Methoden

    • Vermittlung komplexer methodischer und inhaltlicher Sachverhalte mit den Schwerpunkten Input, Reflexion, Erfahrungsaustausch
    • Eigenständige Vor- und Nachbereitung der Präsenzveranstaltungen durch intensives Studium von wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Texten auf Grundlage schriftlicher Ausarbeitungen auf Basis von Leitfragen
    • Bearbeitung von vorgegebenen Fallbeispielen aus der Praxis durch schriftliche Ausarbeitung von Lösungskonzepten anhand vorgegebener Leitfragen
  • Teilnahmeinformationen

    Der Lehrgang kann gezielt mit dem Lehrgang „Wirksamkeits- und Resilienztraining“ kombiniert werden. Dabei ersetzt Modul 1 dieses Lehrgangs das Grundlagenmodul im Lehrgang „Wirksamkeits- und Resilienztraining“.

    Zielgruppe
    Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter in Querschnitts- und Stabsfunktionen, die in ihrer Funktion unmittelbar an der Umsetzung unternehmerischer Entscheidungen beteiligt sind.

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Web-Code
V404
Preis

2.610,00 zzgl. ges. Mwst.

3.105,90 € inkl. MwSt. Zertifizierung: 150,– € netto | 178,50 € brutto

mehr Details