Neu

Fragetechniken in der betrieblichen Praxis

Systemische und zirküläre Fragen praxisnah üben und anwenden

  • Konzept

    Versicherungsunternehmen befinden sich in einem stetigen Wandel, um den Kunden und Marktanforderungen, den technologischen Megatrends wie beispielsweise Digitalisierung, Big Data und Cyber Security, sowie den jeweiligen aktuellen regulatorischen Anforderungen erfolgreich begegnen zu können. Im betrieblichen Alltag vollzieht sich dieser Wandel in der Regel über Anpassungen der Organisation, oft gesteuert über entsprechende Changeprojekte.

    Führungskräfte in Funktion, Nachwuchsführungskräfte, Projektverantwortliche und Projektmitarbeiter, Organisatoren, Personalentwickler und generell mit Veränderungsprozessen betraute Personen sind gefordert, komplexe Organisationsanpassungen zu vollziehen und diese nachhaltig zu verankern. Dies gelingt oft nur dann erfolgreich, wenn die beteiligten Personen aktiv in den Veränderungsprozess einbezogen werden und diese selbst einen aktiven und sichtbaren Lösungsbeitrag leisten können. Ein wesentliches Gestaltungs- und Stilmittel moderner Organisationsarbeit ist dabei das Arbeiten mit systemischen und zirkulären Fragen. 

    Die Grundlage der Arbeit mit systemischen und zirkulären Fragen ist die Dialogfähigkeit zwischen handelnden Personen in der betrieblichen Praxis meist repräsentiert über unterschiedliche Rollenkonzepte. Dialogfähigkeit setzt aktives Zuhören und aktives und gezieltes Fragen als aufeinander bezogene Elemente eines Gespräches voraus. Wer aktiv zuhört, kann auch gut fragen! Wer gut fragt, kann anschließend viel hören!

    Der Workshop nimmt das systemische und zirkuläre Fragen anhand konkreter betrieblicher Arbeitssituationen praxisnah in den Fokus (siehe Auszug aus den Inhalten) und bietet intensiven Raum zum Üben dieser relevanten Methode und Technik. Die systemische Fragetechnik wird dabei als aktive und situationsgestaltende Gesprächsführungsmethode erlernt. Sie entfaltet dabei vor allem durch die gezielte Einbindung des jeweiligen Gesprächspartners in die Erarbeitung von gemeinsam getragenen Arbeitsergebnissen ihre Kraft im betrieblichen Alltag. 

  • Ziele / Nutzen

    Die Teilnehmenden…

    • erlernen und üben anhand konkreter praxisnaher Anwendungsfelder die Anwendung systemischer und zirkulärer Fragen. Dabei werden unterschiedliche Optionen zur Anwendung systemischer und zirkulärer Fragen in der jeweiligen Praxissituation gemeinsam hinsichtlich ihrer Wirkung reflektiert und bewertet.
    • nehmen einen konkreten Katalog an systemischen und zirkulären Fragen zu den einzelnen Anwendungsfeldern mit in ihre Unternehmenspraxis,
    • können das Erlernte unmittelbar in der betrieblichen Praxis einsetzen
  • Inhalte

    Auszug aus den Inhalten

    • Methodeninput: Technik des systemischen und zirkulären Fragens
    • Gemeinsame Erarbeitung und Reflexion von konkreten Anwendungsfeldern in der betrieblichen Praxis
    • Unterscheidung unterschiedlicher Ausgangspositionen bei der Anwendung systemischer und zirkulärer Fragen - Exkurs „Dialogfähigkeit: Zuhören und Fragen“
    • Anwendungsfeld „Auftragsklärung“
      • Arbeitsaufträge
      • Projektaufträge
      • Beratungsaufträge/Coachingaufträge
    • Anwendungsfeld „Führung“
      • Zielvereinbarung/Zielerreichung
      • Aufgabendelegation
      • Standortbestimmung/Entwicklungsvereinbarung
      • Assessment
      • Feedback
    • Anwendungsfeld „Selbststeuerung“
      • Rollenklarheit
      • Selbstreflexion
      • Kollegiale Beratung/Reflecting Team
    • Anwendungsfeld „Ziele und Strategie“
      • Ausgangspositionen und Zielbilder
      • Management Zyklus
      • Entscheidungen
    • Reflexion des Lerntransfers und Ableitung persönlicher Übungsfelder
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe

    Der Workshop richtet sich an Führungskräfte in Funktion, Nachwuchsführungskräfte, Projektverant-wortliche und Projektmitarbeitende, Organisatoren, Personalentwickler:innen und generell mit Veränderungsprozessen betraute Personen sowie an Mitarbeitende in Querschnitts- und Stabsfunktionen, die mit beratenden und unterstützenden Aufgaben betraut sind.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche Arbeitsunterlagen.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

Web-Code
V7552
Preis

1.059,00 € MwSt.-frei

mehr Details