Spezialist/-in Transportversicherung (DVA)

Umfassende Qualifizierung im Transportwesen

  • Konzept

    Umfassende Qualifizierung im Transportwesen
    Unzählige Güter mit Millionenwerten werden jeden Tag rund um den Globus in immer schnellerer Geschwindigkeit per Schiff, Flugzeug oder Lkw transportiert. Stets können Schäden an den Gütern bzw. am Verkehrsmittel eintreten. Die möglichen finanziellen Folgen solcher Transportschäden können enorm sein. Genau hier hilft die Transportversicherung, indem sie die Transportschäden übernimmt und damit die private Wirtschaft entlastet. Die Transportversicherung ist also eine wesentliche Voraussetzung für den Welthandel. 

    Eine erfolgreiche Tätigkeit im abwechslungsreichen Berufsfeld der Transportversicherung erfordert hohe fachliche Kompetenz, Flexibilität und die Bereitschaft, sich ständig mit den veränderten globalen Anforderungen auseinanderzusetzen. Die fachlichen Anforderungen werden in dem Lehrgang „Spezialist/-in Transportversicherung (DVA)“ vermittelt. 

  • Ziele / Nutzen

    Der Lehrgang „Spezialist Transportversicherung (DVA)“ gibt den Mitarbeitern in den Transportabteilungen der Versicherungsunternehmen die Möglichkeit, aufbauend auf den individuellen Erfahrungen, die passende Qualifikation zu erlangen, um ihre Kenntnisse in den Bereichen:

    • Grundlagen der Transportversicherung,
    • Warenversicherung,
    • Verkehrshaftungsversicherung,
    • Sonderzweige der Transportversicherung,
    • Kaskoversicherung (Schiff und Luftfahrt)

    zu erweitern und zu vertiefen.

    Der Abschluss als „Spezialist/-in Transportversicherung (DVA)“ ist im Transportversicherungsmarkt etabliert und befähigt die Absolventen zur unmittelbaren Ausübung von anspruchsvollen Tätigkeiten im Bereich der Transportversicherung.

  • Inhalte

    Modul 1: Grundlagen der Transportversicherung

    • gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Transportversicherung
    • Klassifikationsgesellschaften
    • Aufgaben und Funktionen der am Versicherungsmarkt Beteiligten
    • Rückversicherung
    • Marine Insurance Act 1906/2015 und die Institute Clauses
    • Englische Versicherungsbedingungen
    • Regulierung – Deregulierung – Diskriminierung – Boykott – Embargo
    • Solvency II
    • Gesetzliche Grundlagen
    • Spartenübersicht
    • Internationale Abkommen
    • Rechtsbeziehungen der Beteiligten
    • Versicherungssteuer
    • Versicherungsaufsicht
    • Kartellrecht
    • Compliance
    • Internationale Programme
    • Transportversicherung als risikopolitisches Instrument im Rahmen eines Risk Managements
    • Serviceleistung
    • Schadenverhütung


    Modul 2: Warenversicherung

    • Rechtsgrundlagen / Besonderheiten des englischen Versicherungsvertrags- und Transportversicherungsrechts
    • Sinn und Zweck der Transportversicherung
    • Vertragsformen
    • Dauer der Versicherung
    • Versichertes Interesse
    • Vertragsgrundlagen nach DTV-Güter 2000 / Vergleich mit Institute Cargo Clauses
    • Gefahrtragung
    • Versicherungssumme / Versicherungswert
    • Schaden und Schadenverhütung
    • Risikobeurteilung


    Modul 3: Verkehrshaftungsversicherung

    Grundlagen der Verkehrsträger

    • Gesetzliche Grundlagen (BGB, HGB, GüKG)

    Haftungsgrundlagen der Verkehrsträger

    • Gesetzliche HGB-Haftung
    • Vertragliche HGB-Haftung (Individualvereinbarung und AGB)
    • Sonstige Verkehrsträger

    Internationale Haftungsvorschriften

    • Landfrachtrecht (CMR)
    • Luftfrachtrecht (WA, MÜ)
    • Eisenbahnfrachtrecht (CIM)
    • Binnenschifffahrtsrecht (CMNI)
    • Seerecht (HGB, Hague-Visby)

    DTV-Verkehrshaftungsversicherungsbedingungen für Frachtführer, Spediteure und Lagerhalter

    • Prinzipien der DTV-VHV 2003/2011
    • Inhalt und Umfang der DTV-VHV 2003/2011
    • Besondere Bedingungen für die Beförderung und Lagerung von hochwertigen Gütern

    Allgemeine Bedingungen der Versicherung gegen Zoll- und Abgabenforderung

    • Begriffe im Zollrecht
    • Inhalt und Umfang

    Risikoerfassung, Risikoanalyse und Risikobewertung

    • Spedition, Frachtführer, Lagerhalter
    • Logistik-, Outsourcing-, Projektverträge
    • Analyse und Bewertung der Risiken, Vertrags- und Haftungsrisiken

    Schadenverhütung und Underwriting

    Grundsätze der Schadenbearbeitung

    • Prüfung des Versicherungsschutzes und der Haftung

    Regress, Regressabwehr, Regressdurchsetzung, Grundlagen der Prämienkalkulation


    Modul 4: Sonderzweige der Transportversicherung

    Valorenversicherung

    • Bankvalorenversicherung
    • Bijouterievaloren
    • Reiselagerversicherung
    • Reise- und Warenlagerversicherung
    • Schmucksachenversicherung

    Reiseversicherung

    • Vertragswesen
    • Rechtsgrundlagen
    • AVB Reiseversicherung
    • Risikobeurteilung und Schadenverhütung
    • Leistung

    Sonderzweige der Transportversicherung

    • Ausstellungsversicherung/ Kunstversicherung
    • Campingversicherung
    • Geld- und Werttransportversicherung
    • Jagd- und Sportwaffenversicherung
    • Musikinstrumentenversicherung
    • Musterkollektionsversicherung
    • Schaustellerversicherung


    Modul 5: Kasko-/Luftfahrtversicherung

    Flusskaskoversicherung

    • Einführung
    • AVB Flusskasko 2008
    • Obliegenheiten
    • Ermittlung der Versicherungssumme
    • Ersatz an Dritte

    Möglichkeit der Haftungsbeschränkung

    • Wrackbeseitigungskosten
    • Bergungskosten
    • Abzugsfranchise
    • Versicherungsdauer
    • Übernahmeklausel
    • Klassifikations- / Zulassungspflicht
    • Instruktionen für Sachverständige
    • Schadenmanagement
    • Grundlagen der Prämienkalkulation
    • Angebotserstellung
    • Risikomanagement

    Wassersportkasko

    • Einführung
    • AVB Wassersport 2008 / Maklerbedingungen
    • Gegenstand der Versicherung
    • Geltungsbereich
    • Versicherungsinhalt / Einschränkungen
    • Nicht versicherte Schäden und Gefahren
    • Obliegenheiten
    • Grobe Fahrlässigkeit
    • Der Versicherungsfall
    • Umfang der Ersatzleistung
    • Ermittlung der Versicherungssumme / Feste Taxe
    • Risiko- und Schadenmanagement
    • Grundlagen der Prämienkalkulation

    Luftfahrtversicherung

    • Rechtsgrundlagen
    • Inhalt ausgewählter Luftfahrt-Policen
    • Risikobeurteilung und Schadenverhütung
    • Schaden in der Luftfahrtversicherung

    See- Baukaskoversicherung

    • Einführung
    • Schiffstypen, Fahrtgebiet, Klassifikation
    • Risiken und Haftung des Reeders
    • Rechtsgrundlage der Kaskoversicherung (Deutschland und Großbritannien)
    • Deckungsumfang und Ausschlüsse
    • Versicherungswert, Versicherungssumme und Taxe
    • Prämienkalkulation
    • Vermessung von Schiffen
    • Franchisearten
    • Maschinenschaden-Selbstbehalt
    • Statistik
    • Schäden
    • Havarie Grosse
    • Protection and Indemnity-Versicherung
    • Baurisiko und Reparaturpflicht
  • Teilnahmeinformationen

    Zielgruppe
    Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter, die in der Sparte Transport, Schaden oder Betrieb tätig sind.

    Zulassungsvoraussetzungen
    Berufs- bzw. Hochschulausbildung und Grundkenntnisse im Transport-Versicherungsrecht sind erforderlich.

    Teilnahmegebühr
    Die Teilnahmegebühr umfasst ein Mittagessen und zwei Kaffeepausen pro vollem Seminartag, Tagungsgetränke und umfangreiche digitale Arbeitsunterlagen. Hinzu kommen

    • die Prüfungsgebühren in Höhe von 1.000,- €
    • sowie die Übernachtungskosten vor Ort.

    Studienablauf
    Der berufsbegleitende Präsenzunterricht findet in der Regel in Blöcken (jeweils an 5 Tagen) statt.

    Unsere Datenschutzhinweise für Teilnehmer finden Sie hier.

  • Prüfung

    Nach jedem Modul wird eine schriftliche Online-Prüfung durchgeführt. Nach Bestehen der einzelnen Prüfungen erhalten die Teilnehmer ein Teilzertifikat. Mit erfolgreichem Abschluss aller fünf Module und der mündlichen Prüfung erhalten die Teilnehmenden die Berechtigung die Qualifikationsbezeichnung „Spezialist Transportversicherung (DVA)“ zu führen.

    Bitte beachten Sie, dass die schriftlichen Prüfungen online stattfinden. Dabei kommt eine automatisierte Beaufsichtigungssoftware zum Einsatz. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartnerin.

    Prüfungsgebühr
    Die Prüfungsgebühr für alle Prüfungen beträgt gesamt 1000,- € und wird zusätzlich in Rechnung gestellt.

Web-Code
V108
Preis

4.900,00 € MwSt.-frei

zzgl. Prüfungsgebühr 1000,- € MwSt.-frei

mehr Details